Nervenaufreibender Sieg im Lavanttal

Torschützen: Joveljic (29.) bzw. Daka (13.), Berisha (48.)

Ein packendes Auswärtsspiel beim WAC mit unterschiedlichen Spielphasen endet mit einem knappen, aber verdienten 2:1-Sieg für unsere Roten Bullen.

Spielbericht

Vier Tage nach dem Ausrutscher bei der WSG waren unsere Burschen natürlich auf Wiedergutmachung in Wolfsberg aus. Dieses Unterfangen sollte sich jedoch als große Herausforderung erweisen. Die Hausherren hielten nämlich von Minute eins an gut dagegen und verbuchten die erste Torannäherung, als WAC-Topstürmer Joveljic Cican Stankovic mit einem Kopfball aus kurzer Distanz prüfte (5.). Im direkten Gegenzug meldeten auch wir unsere Ansprüche an, hatten aber ebenfalls das Nachsehen im Duell mit dem Keeper: Enock Mwepu suchte und fand Mergim Berisha mit einer Flanke aus dem Halbfeld – der scheiterte allerdings an Schlussmann Kuttin (6.). Hier blieb uns die frühe Führung also noch verwehrt, lange sollte sie jedoch nicht mehr auf sich warten lassen.

Genauer gesagt bis Minute 13, als ein langer Einwurf von Rasmus Kristensen zum ersten Torerfolg führte. Über eine Kopfballverlängerung von Mergim Berisha landete die Kugel bei Patson Daka, der unbedrängt zum 1:0 einköpfte.

Was sich also nach einem offenen Schlagabtausch anhört, währte leider nicht lange. In der Folge passierte nicht allzu viel – nur, wenn manchmal die Einzelspielerqualität unserer Burschen durchblitzte, wurde es ungemütlich für den WAC. Und so führte eine Unkonzentriertheit zum unnötigen Ausgleichstreffer durch Joveljic. Der quirlige Stürmer spritzte bei einem Rückpass von Antoine Bernede dazwischen, umkurvte Cican Stankovic und stellte nach einer knappen halben Stunde auf 1:1 (29.). Dass dies gleichzeitig den Pausenstand bedeutete, lag auch daran, dass Mergim Berisha wenig später die Chance auf die erneute Führung ausließ (35.)

BL-27: WAC vs. RBS

So träge das Geschehen in den ersten 45 Minuten auch erschienen war, so fulminant wurde es nach Wiederanpfiff. Keine drei Minuten waren gespielt, da stellten wir die Führung wieder her. Mergim Berisha fand mit seiner dritten Chance am heutigen Nachmittag das Netz und traf nach einem Angriff über Patson Daka und Enock Mwepu völlig frei stehend zum 2:1 unter die Querlatte (48.). Und das war erst der Startschuss zu einer zweiten Hälfte, die zwischenzeitlich Chancen im Minutentakt für uns beinhaltete. Dabei gab es auch einige Hochkaräter, beispielsweise als ein Abschluss von Enock Mwepu aus der Drehung vor der Linie von Baumgartner geklärt werden konnte (58.) oder eine Vierfachchance nichts Zählbares brachte (67.). Gleichzeitig präsentierte sich Cican Stankovic hellwach, wenn man ihn brauchte, und verhinderte, dass man sich um den Lohn harter Arbeit brachte.

Unnötig spannend wurde es dann aber noch mal zu Beginn der Schlussphase. Antoine Bernede schwächte unsere Mannschaft mit einem riskanten Einsteigen, für die er von Schiedsrichter Lechner mit glatt Rot des Feldes verwiesen wurde (72.). Die Marsch-Elf nahm die Situation jedoch an, kämpfte mit allen Mitteln dagegen und kam über Standards sogar noch zu Topchancen (Wöber 85., Bernardo 89.). Letztlich blieb das Tor aber auf beiden Seiten verriegelt, sodass wir den Sieg über die Ziellinie brachten.

Statements

Jesse Marsch

Es war eine sehr gute Reaktion. Das Wichtigste sind nicht nur die drei Punkte, sondern auch, wie wir aufgetreten sind. Wir waren heute klar und aufmerksam in unserem Spiel. Mit etwas mehr Glück können wir mehr Treffer erzielen, aber gegen einen Gegner, der alles versucht, haben wir eine sehr gute Leistung gezeigt.

Zlatko Junuzovic:

Wir haben einige Sitzer liegen gelassen und machen uns das Leben dadurch selbst schwer. Der WAC hatte heute auch einen super Rückhalt. Die Rote Karte kommt dann noch dazu, wodurch die letzte Viertelstunde richtig zäh wurde. Wir haben den Sieg Gott sei Dank über die Runden gebracht, aber wir hätten es uns auch einfacher machen können.

Aufstellung

Wechsel

Bernardo für Berisha (73.), Adeyemi für Daka (81.), Seiwald für Junuzovic (81.)

Gelbe Karten

Daka (41./Foul), Junuzovic (77./Foul)

Rote Karte

Bernede (72./Foul)

Nicht einsatzbereit

Vallci (Achillessehne)