Aufgrund von Vorkommnissen in den letzten Tagen wird Leonardo mit sofortiger Wirkung von Red Bull Salzburg freigestellt...

... und an keinem Mannschaftstraining der Roten Bullen mehr teilnehmen. Der Brasilianer hatte sich in einem Interview abfällig über seinen Mannschaftskollegen Stefan Maierhofer geäußert und damit ein Tabu gebrochen.

Leonardo hat die Erlaubnis, sich einen neuen Verein zu suchen!

Der 29-Jährige absolvierte 49 Pflichtspiele für Red Bull Salzburg - dabei gelangen ihm 10 Treffer!

Sportdirektor Ralf Rangnick:
„Der Teamgedanke muss immer an erster Stelle stehen, denn nur gemeinsam lassen sich unsere sportlichen Ziele verwirklichen. Das gilt insbesondere auch für einen respektvollen Umgang miteinander. Die Freistellung gibt Leonardo nun die Zeit, sich ernsthaft mit seinem Verhalten auseinanderzusetzen!“