Union Raiffeisen Mondsee - Red Bull Salzburg 0:3 (0:2). Tore: Cristiano (3.), Maierhofer (6.), Savic (74.)

Kurz nach dem Sommerbeginn startete heute auch Red Bull Salzburg seine Testspielserie, wobei der aktuelle Double-Gewinner im Mondseeland-Stadion vor rund 800 Zuschauern gegen den dortigen Landesligisten Union Raiffeisen Mondsee mit 3:0 (2:0) siegreich blieb.

Am morgigen Sonntag reisen die Roten Bullen zum Formel 1 – Grand Prix nach Valenica, wo sie Sebastian Vettel und Mark Webber mit Sicherheit kräftig die Daumen drücken werden – die Chancen auf einen weiteren Sieg von Red Bull Racing sind ja nach dem heutigen Qualifying – Pole Position für Vettel! – nicht wirklich schlecht . . .

Zurück nach Mondsee. Nach langer Zeit beginnt wieder einmal Gustafsson im Tor – auch, weil Walke leicht angeschlagen ist. Sonst stehen beim Anpfiff nur „altbekannte“ Gesichter in der Startelf . . .

Red Bull Salzburg spielte in folgender Aufstellung: Gustafsson (46. Dähne); Schwegler (46. Klein), Schiemer (46. Douglas), Sekagya (46. Lindgren), Ulmer (46. Hinteregger); Mendes (46. Ilsanker), Leitgeb (46. Hierländer); Cristiano (46. Savic), Zarate (46. Castelen); Jantscher (46. Teigl); Maierhofer (46. Soriano).


Und schon nach drei Minuten gehen die Roten Bullen in Führung – erster Torschütze in der neuen Saison ist Cristiano, der nach einer Zarate-Flanke von links per Kopf ins lange Eck zum 1:0 trifft!

Nur drei Minuten später der nächste Treffer – erneut nach einer Flanke von Zarate – diesmal ist Maierhofer zur Stelle und schiebt den Ball zum 2:0 ins Netz (6.)

In der Folge gibt es für die Salzburger weiter Chancen fast im Minutentakt durch Maierhofer (7., 9., 11.), sehenswert dabei seine Kopfbälle in der 15. Minute (nach einer Cristiano-Ecke), in der 20. Minute (nach Vorlage von Zarate) - beide Male klärt Mondsee-Torhüter Seiwald mit tollen Reflexen - und in der 22. Minute, als der Ball an die Latte klatscht!

26. Minute: Mendes auf Jantscher, der bringt den Ball aber nicht richtig unter Kontrolle – erneut klärt Seiwald.

31. Minute: Nach Zuspiel von Cristiano versucht es Zarate mit einem Heber – Seiwald zeigt sich wieder von seiner besten Seite und wehrt ab.

32. Minute, erstmals Mondsee gefährlich – doch Gustafsson kann den Freistoß von Neuhofer abwehren.

36. Minute: Riesenchance für Jantscher, nachdem er von Cristiano und Maierhofer ideal freigespielt wird – auch er scheitert am Mondseer Keeper.

39. Minute, wieder Jantscher: Diesmal dribbelt er sich in den Strafraum, lässt drei Gegner aussteigen, schießt aber am Tor vorbei.

40. Minute: Wieder nichts – jetzt schießt Mendes frei stehend Seiwald an . . .

42. Minute, Elfmeter für Red Bull Salzburg – nach einem Foul an Zarate. Jantscher tritt an – und scheitert an Seiwald, es bleibt beim 2:0!

Pause. Es geht mit dem 2:0 in die Kabinen – die Hausherren sind damit sehr gut bedient, hatten die Roten Bullen doch eine Fülle an hochkarätigen Möglichkeiten . . .

Weiter geht’s in Mondsee – und die Roten Bullen kommen mit einer komplett neuen Mannschaft auf das Feld. Darunter auch Neuerwerbung Klein, Heimkehrer Ilsanker sowie Testspieler Castelen.

48. Minute, schöne Aktion der Salzburger. Über Soriano kommt der Ball zu Castelen, dessen Schuss aber zu zentral ausfällt.

56. Minute: Teigl auf Hierländer – der zieht sofort ab – erstmals Unsicherheit bei Keeper Seiwald.

58. Minute, Pech für Soriano. Nach Zuspiel von Klein geht sein Lupfer von der Latte ins Toraus.

61. Minute: Nach einem sehenswerten Alleingang schießt Teigl am rechten Pfosten vorbei.

68. Minute, Gustostückerl von Savic: Übersteiger, Schuss – aber auch der eingewechselte Torhüter Jörgner ist auf dem Posten.

70. Minute, Chance für die Hausherren. Nach einem Fehler von Lindgren steht Fuschlberger plötzlich alleine vor Dähne – doch der zeigt sein großes Talent, wehrt mit einem Reflex ab.

74. Minute, der längst fällige dritte Treffer für die Roten Bullen! Nach einem idealen Pass von Soriano in die Tiefe bezwingt Savic Torhüter Jörgner mit einem eleganten Lupfer – 3:0.

Auch in der Schlussphase gelingen den Bullen immer wieder gelungene Aktionen – nur der letzte Pass kommt oft noch nicht . . . aber wir sind ja erst in der Vorbereitung . . .

Schlusspfiff im Mondseeland-Stadion – Red Bull Salzburg startet mit einem 3:0-Sieg in die neue Saison!

Niko Kovac: „Die erste Halbzeit hat mir gut gefallen. Trotzdem hat man gemerkt, dass einige Spieler schwere Beine hatten. Das ist in der Vorbereitung aber normal. Wir hätten zwar mehr Tore schießen müssen – aber für das erste Testspiel bin ich zufrieden.“

Andreas Ulmer: „Wir haben uns auf das erste Testspiel wirklich gefreut. Denn in der harten Vorbereitung ist das eine willkommene Abwechslung. Wir haben viele Dinge aus dem Training umgesetzt – nur mit dem Toreschießen hat es noch nicht so geklappt. Daran müssen wir noch arbeiten.“

Stefan Ilsanker: „Die Vorfreude war groß. Ich bin sehr froh, wieder in Salzburg zu sein und für die Roten Bullen spielen zu dürfen. Jedes Training und jedes Spiel machen viel Spaß – weil die Qualität eben sehr hoch ist. Jetzt freue ich mich auf eine gemeinsame Woche in Leogang.“

Die Roten Bullen beziehen am Montag ein einwöchiges Trainingslager in Leogang, wo sie am Mittwoch – Beginn 18:00 Uhr – einen weiteren Test gegen den Erste Liga-Klub SV Scholz Grödig absolvieren.