SV Josko Ried 1 - 3 FC Red Bull Salzburg

tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile, Runde 26. SV Josko Ried - FC Red Bull Salzburg 1:3 (1:3). Tore: Soriano (7., 39.), Mane (30.)
 
Red Bull Salzburg setzte heute seinen Siegeszug fort, kam in der 26. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile bei der SV Josko Ried zu einem ungefährdeten 3:1 (3:1)-Sieg.

DIE MATCH-ANALYSE:

In der fast ausverkauften Keine Sorgen-Arena entwickelte sich von Beginn an ein schnelles, interessantes Spiel, die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte eine überlegene Salzburger Mannschaft und vier sehr schöne Tore: Soriano mit dem Lupfer zum 1:0, einen Gartler-Heber zum Ausgleich, einen perfekt herausgespielten Treffer von Mane zum 2:1, sowie einen Traum-Freistoß von Soriano zum Pausenstand von 3:1 für den überlegenen Tabellenführer. Nach dem Wechsel flaute die Partie dann etwas ab. Es gab zwar statistisch gesehen mehr Torschüsse als in Hälfte eins, aber nur wenig zwingende Möglichkeiten. Die Bullen hatten die Partie fest im Griff, kamen über die gesamte Spielzeit nie wirklich in Bedrängnis.

DIE TABELLENSITUATION:

Red Bull Salzburg baute mit dem Dreier in Oberösterreich den Vorsprung weiter aus. Aktuell sind es jetzt 25 Punkte auf Grödig!

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

  • Neben Alan musste heute auch noch Christian Schwegler wegen leichter muskulärer Probleme passen.
  • Martin Hinteregger, Christoph Leitgeb und Kevin Kampl saßen vorerst nur auf der Bank.
  • Red Bull Salzburg feierte in Ried den zehnten Bundesligasieg in Serie. Das gab es in der Geschichte noch nie - damit der nächste Rekord!
  • Sechs Siege zum Frühjahrsstart - Rekord in der 3-Punkte-Ära!
  • Jonatan Soriano übernahm mit einem Doppelpack die alleinige Führung in der Schützenliste mit nunmehr 23 Treffern vor Alan (21). Soriano erzielte damit in 62 Bundesligapartien 52 Tore!
  • Robert Zulj absolvierte sein 100. Bundesligaspiel.
  • Andreas Ulmer (derzeit verletzt) ist morgen (ab 18:30 Uhr) Studiogast in der ORF-Sendung "Sport am Sonntag".
  • Auch in Ried stand die Partie unter dem Motto der Initiative "Ein Ball für jedes Kind"
  • Heute um 9 Uhr begann der freie Kartenvorverkauf für das EL-Rückspiel gegen Basel. Bereits um 7 Uhr waren die ersten Fans vor Ort, um 12:20 Uhr waren alle Karten weg. Die Red Bull Arena damit heuer bereits zum vierten Mal mit 29.320 Zuschauern ausverkauft!

DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL:

Roger Schmidt: "Wenn man in Ried klar gewinnt, ist das immer ein gutes Zeichen. Wir haben vor der Pause sehr gut gespielt, sehr schöne Tore erzielt und hätten auch noch höher führen können. In der zweiten Hälfte haben wir dann etwas die Konzentration vermissen lassen. Basel ist eine schwierige Aufgabe. Doch mit unserer Historie können wir auch diese Hürde nehmen."

Jonatan Soriano: "Meine Tore sind für die Mannschaft, ich denke nur an Red Bull. Wichtig ist, dass wir heute gewonnen haben. Jetzt konzentrieren wir uns voll auf Basel."

DATEN & FAKTEN:

Aufstellung: Gulacsi; Klein, Ramalho, Rodnei, Svento; Ilsanker, Berisha; Meilinger, Mane; Soriano, Zulj.

Auswechslungen: Lazaro für Mane (64.), Hierländer für Berisha (65.), Kampl für Meilinger (80.)

Gelbe Karten - RBS: Rodnei (85., Foul), Lazaro (94., Foul)

Schiedsrichter: Andreas Kollegger

Zuschauer: 7000

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:


Ried mit dem Anstoß . . .

3. Minute, erste gute Aktion: Zulj erobert im Mittelfeld den Ball, spielt rechts raus auf Klein, dessen Schuss aus rund 17 Metern geht nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.

5. Minute: Soriano plötzlich alleine vor dem Rieder Tor, aber auch knapp im Abseits.

7. Minute, das 1:0 für Red Bull Salzburg! Zulj auf Mane, der weiter auf Soriano. Der Salzburger Kapitän setzt sich gegen zwei Rieder durch, sein gefühlvoller Lupfer aus 16 Metern über Torhüter Gebauer springt von der Querlatte ins Tor.

14. Minute, der Ausgleich. Oliva mit dem Pass auf Gartler. Der macht es ähnlich wie Soriano und überhebt Gulacsi – 1:1. Der erste Rieder Treffer gegen Salzburg in dieser Saison . . .

18. Minute: Freistoß Kragl, Gulacsi faustet den Ball aus dem Gefahrenbereich.

20. Minute: Ecke Meilinger, Soriano per Kopf weiter auf Zulj – Abseits.

21. Minute: Svento mit dem Querpass, Pichler rettet vor Soriano.

23. Minute, Riesenchance für Meilinger, doch Gebauer rettet in höchster Not.

30. Minute, die neuerliche Führung für die Roten Bullen: Soriano mit der hohen Flanke in den Strafraum, Zulj verlängert per Kopf auf den völlig freistehenden Mane, der wenig Mühe hat, den Ball im Tor unterzubringen.

36. Minute: Soriano bleibt nach einem Zuspiel von Zulj in der Rieder Abwehr hängen.

39. Minute: Ein herrlicher Treffer von Soriano bringt das 3:1. Der Spanier zirkelt einen Freistoß vom Strafraumeck ins linke Kreuzeck!

43. Minute: Guter Freistoß von Kragl in den Strafraum, Pichler verfehlt knapp.

Auf der Gegenseite rettet Gebauer gegen Soriano (44.).

Halbzeit. Die Salzburger führen verdient mit 3:1.

Die Bullen zu Beginn der zweiten Hälfte gleich wieder mit viel Druck

50. Minute:
Soriano mit der Ferse auf Berisha, Reifeltshammer rettet im letzten Moment.

52. Minute: Reifeltshammer fälscht einen Schuss von Pichler gefährlich ab, Gulacsi aber auf dem Posten.

54. Minute: Weitschuss Ramalho, Gebauer ohne Probleme.

56. Minute: Scharfer Freistoß von Kragl aus großer Distanz, am Tor vorbei.

57. Minute: Gartler mit der Flanke, Kopfball Oliva, drüber.

58. Minute: Mane mit dem schnellen Antritt auf der linken Seite, Querpass zur Mitte, Pichler rettet vor Zulj.

60. Minute: Nach einer perfekten Hereingabe von Meilinger vergibt Mane eine Riesenchance. Er trifft den Ball nicht richtig, schießt aus kurzer Distanz über das Tor.

65. Minute: Lazaro scheitert beim ersten Ballkontakt mit seinem Schuss an Gebauer.

71. Minute:
Meilinger wird in aussichtsreicher Position zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen.

Noch zehn Minuten. Die Partie scheint gelaufen, kaum noch gefährliche Torraumszenen auf beiden Seiten.

82. Minute: Kampl in die Tiefe, gedacht auf Soriano. Doch Gebauer ist schneller am Ball.

83. Minute, Chance für Kragl. Der schießt aus halblinker Position am langen Eck vorbei.

84. Minute, erneut Kragl. Er zieht von der Strafraumgrenze ab, Gulacsi pariert zur Ecke.

86. Minute: Freistoß Kragl, genau in die Arme von Gulacsi.

89. Minute: Gartler enteilt Ramalho, scheitert mit seinem Schuss aber an Gulacsi.

90. Minute: Svento auf Zulj, Gebauer um einen Tick schneller am Ball.

90. Minute, kurze Spielunterbrechung – ein Flitzer flitzt durchs Stadion . . .

93. Minute: Freistoß Soriano, in die Mauer.

Nach 95 Minuten ist Schluss, Red Bull Salzburg feiert einen ungefährdeten 3:1-Sieg in Ried, gewinnt damit zum dritten Mal in dieser Spielzeit in Oberösterreich.