Auch dieses Jahr fand wieder das alljährlich stattfindende FC Red Bull
Salzburg Fanclub-Turnier statt, perfektes Fußball-Wetter sorgte bei der
Veranstaltung auf den Trainingsplätzen des Panorama-Stüberls an
Salzachseen für ausgezeichnete Rahmenbedingungen.

Das Fußballfest für Groß und Klein, Jung und Alt, war dieses Jahr etwas ganz besonderes. Noch während der letzten Spiele der Gruppenphase besuchte nämlich die Kampfmannschaft mit Trainer Roger Schmidt die Fanclub-Kicker. Die Rollen waren vertauscht, die Profis schauten diesmal ihren Fans auf die Beine und plauderten mit ihnen in der Mittagspause über die unterschiedlichsten Themen. Eine Vielzahl von Autogrammen, Fotos, Gesprächen und Tipps bereitete den Fanclub-Teams große Freude.

Zum Abschluss der Turniervisite präsentierten Roger Schmidt, Fränky Schiemer, Martin Hinteregger, Athletik-Trainer Oliver Bartlett und Jo Pomwenger (Fanclub-Obmann, Kapitän und Tormann von den Firebulls Voggenberg) die Trophäen des Turniers.

Nach diesem unvergesslichen Highlight wurden dann die Platzierungsspiele mit noch größerem Eifer gespielt und beherzt um jeden Ball gekämpft. Am Ende gab es einen souveräner Gewinner: Es gewann der Fanclub "Sigis' Panorama Bullen" (mit Trainer-Legende "Happi" Egger). Und auch die Trophäe für den besten Torschützen (Ronny Hartmann - 13 Treffer) und besten Tormann (Franz Gastberger" - nur 3 Gegentreffer) gingen an das erfolgreiche Heimteam.

Die weiteren Platzierungen des Fanclub Turniers 2013:
2. Kommando Salzburg
3. Family Bulls.
4. Legion Juvavum
5. Bullenfront
6. Raging Bulls
7. The Real Bulls
8. Collectivo
9. Firebulls Voggenberg
10. Innviertler Patriots 1933.

Red Bull Salzburg-Fanbetreuer Georg Rieger freute sich sehr über diese gelungene Veranstaltung und fügte an: „Ein riesengroßes Dankeschön geht an alle beteiligten Helfer, Organisatoren und Partner. Ohne euch wäre dieses Turnier nicht so ein Erfolg geworden. Danke an die Bemühungen rund um den Veranstaltungsort durch Sigi und ihr Team, für ihre köstliche Grillerei und ihre gut gekühlten Getränke!
Respekt an die 13 angereisten RB Leipzig Fans, die auch auf dem Fußballfeld im Team der Raging Bulls gute Figur bewiesen. Wir freuen uns jetzt schon auf das FC Turnier 2014.“