UEFA Europa League, Play-off-Hinspiel: FC Red Bull Salzburg - VMFD Schalgiris Vilnius 5:0 (3:0). Tore: Soriano (29., 37., 63.), Mane (40.), Hinteregger (68.)

Red Bull Salzburg landete heute im Hinspiel der Play-off-Runde zur UEFA Europa League gegen den litauischen Pokalsieger VMFD Schalgiris Vilnius einen 5:0 (3:0)-Kantersieg. Damit ist das Rückspiel nächste Woche in Litauen wohl nur noch Formsache, der Einzug in die Gruppenphase scheint gesichert. 

DIE MATCH-ANALYSE:

Die Roten Bullen bestimmten von der ersten Sekunde an klar das Geschehen, rollende Angriffe und eine Vielzahl an guten Möglichkeiten waren die Folge. Es dauerte aber bis zur 29. Minute, ehe Soriano den Bann brach und wenige Minuten später auch das 2:0 erzielte. Für den Halbzeitstand von 3:0 war dann Mane zuständig. Auch nach der Pause änderte sich am Spielverlauf nichts, die Salzburger drückten weiter, kamen noch zu weiteren 2 Toren, imponierten durch frühes Attackieren, gutes Kurzpass-Spiel, viele schön herausgespielte Chancen und landeten einen deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 5:0-Sieg.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

Nicht dabei war heute Christian Schwegler, der sich gegen Sturm einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat und rund drei Wochen pausieren muss. Dafür meldeten sich die leicht angeschlagenen Ulmer und Ilsanker rechtzeitig fit zurück. Jonatan Soriano erzielte seinen Tore Nummer 61, 62 und 63 für Red Bull Salzburg. Alleine heuer waren es in allen Pflichtspielen bisher bereits 14. Die Roten Bullen spielten gegen Vilnius zu null, das gelang in der heurigen Saison bisher nur einmal - beim 9:0 im Cup gegen St. Florian.

DIE STIMMEN ZUM SPIEL: 

Roger Schmidt: „Wir haben heute sehr wenig zugelassen und dem Gegner fast keine Chance gelassen. Dabei hat vor allem die Absicherung durch unsere beiden Sechser Hierländer und Ilsanker sehr gut funktioniert. Diese Position geht oft ein wenig unter. Auch wenn das vielleicht jetzt Jammern auf hohem Niveau ist - aber aufgrund der vielen guten Chancen hätten wir noch das eine oder andere Tor mehr erzielen können.“  

Kevin Kampl: „Wir haben uns für heute viel vorgenommen, wollen in die Europa League, wollen international spielen - und das hat man heute auch gesehen. Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet, haben dadurch auch viele Chancen bekommen und einige davon auch genützt. Das ist jetzt eine gute Basis, wir haben einen Riesenschritt Richtung Europa League gemacht.“  

DATEN & FAKTEN: 

Aufstellung: Gulacsi; Klein, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Hierländer, Ilsanker; Kampl, Mane; Soriano, Alan. 

Auswechslungen: Berisha für Soriano (67.), Meilinger für Mane (78.), Leitgeb für Kampl (89.) 

Gelbe Karten - RBS: Keine 

Schiedsrichter: Alexandar Stavrev (Mazedonien) 

Zuschauer: 7.885

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Anpfiff in der Red Bull Arena!

Nach nur 48 Sekunden bereits die erste Möglichkeit für die Salzburger: Soriano links raus auf Mane, Haken nach innen, doch dann trifft er den Ball nicht richtig. Keine Probleme für Vilnius-Torhüter Vitkauskas (1.)

4. Minute: Herrlicher Pass von Ilsanker auf Ulmer, der den scharfen Querpass zur Mitte spielt. Dort rettet ein Litauer vor Soriano.

Sekunden später schießt Ilsanker nur knapp über die Latte (4.)

Dauerdruck der Roten Bullen – Vilnius kommt kaum aus der eigenen Hälfte . . .

7. Minute, erster Konter der Gäste. Doch Gulacsi spielt gut mit, klärt vor Bilinski.

13. Minute, gute Möglichkeit durch Kampl, der aus halbrechter Position abzieht – Vitkauskas dreht den Ball über die Latte.

15. Minute, perfekte Ballannahme von Soriano fast an der Toroutlinie, Freidgemas rettet in letzter Sekunde.

16. Minute: Alan mit einem Schuss aus der Drehung nach Kampl-Vorarbeit. Wieder kann Vitkauskas abwehren.

19. Minute: Mane bringt den Ball hoch zur Mitte, Soriano haut daneben . . .

22. Minute: Kampl hebt den Ball in die Mitte, Soriano per Kopf, Peric rettet zur Ecke.

24. Minute: Volley-Hammer von Klein aus rund 14 Metern – über das Tor.

26. Minute, nächster Hammer, diesmal von Alan aus gut 23 Metern – Vitkauskas wehrt mit einer Glanzparade ab!

29. Minute, endlich das 1:0 für Red Bull Salzburg! Alan tankt sich auf der rechten Seite vehement durch, seinen Stanglpass muss Soriano nur noch über die Linie drücken!

34. Minute, Riesenchance auf das 2:0. Kampl spielt zwei Litauer aus, seinen idealen Pass in die Tiefe kann Soriano nicht nutzen, schießt knapp am langen Eck vorbei!

Drei Minuten später schlägt Soriano abermals zu! Nach einem herrlichen Dribbling flankt Kampl direkt auf den Spanier, der per Kopf trifft. Der Rettungsversuch von Vitkauskas kommt zu spät, der Ball war schon klar hinter der Linie (37.)

40. Minute, das 3:0 für die Roten Bullen! Soriano mit dem Heber auf Mane, der Vitkauskas mit einem Schuss ins linke Eck keine Chance lässt!

45. Minute, Gustostückerl von Alan, der ein Zuspiel von Soriano mit der Ferse verwerten will. Doch Vitkauskas passt auf.

Mit dem 3:0 geht es in die Kabinen.

Weiter geht’s.

47. Minute: Hierländer aus größerer Distanz, links am Tor vorbei.

49. Minute, erste gute Möglichkeit für die Litauer. Nach einer Ecke setzt Nyuiadzi einen wuchtigen Kopfball, Gulacsi auf Raten.

51. Minute, Riesenchance für Mane, der aber Torhüter und Tor überhebt . . .

55. Minute: Mane zur Mitte, Alan per Kopf, drüber.

56. Minute, Chance für Kampl – er trifft den Ball aber nicht richtig.

59. Minute, jetzt wieder mal Zalgiris, doch Bilinski schießt am langen Eck vorbei.

63. Minute, das 4:0 für die Bullen nach einer Traumkombination! Kampl auf Hierländer, der mit der Flanke aus vollem Lauf zu Soriano, der den Ball sehenswert im Netz versenkt!

66. Minute, Kopfball Nyuiadzi, drüber.

68. Minute, 5:0 für Red Bull Salzburg durch Hinteregger, der den Ball nach einer Ecke von Ulmer wuchtig ins Tor köpft.

73. Minute, wieder ist der Ball im Tor der Litauer, diesmal zählt der Treffer aber wegen einer Abseitsstellung von Berisha nicht.

76. Minute: Berisha mit einem Kracher aus der Distanz, Vitkauskas wehrt ab.

84. Minute: Kampl auf Alan. Der lässt Skerla am rechten Flügel stehen, schießt aus spitzem Winkel am Tor vorbei.

89. Minute: Kopfball Ramalho, Vitkauskas wehrt ab.

Der Schlusspfiff von Schiedsrichter Stavrev.

Red Bull Salzburg deklassiert Schalgiris Vilnius mit 5:0 und steht mit mehr als nur einem Bein in der Gruppenphase der UEFA Europa League!