Gemeinsam mit der Salzburger Arbeiterkammer bedankt sich Red Bull
bei allen Helferinnen und Helfern, die während des Jahrhunderthochwassers
unermüdlich im Einsatz waren: Sie werden zum ersten
Champions-League-Qualifikationsspiel der Bullen und zu einer Jause in die Red Bull Arena eingeladen.

Sie sind immer rund um die Uhr da, wenn Hilfe notwendig ist: die Helferinnen und Helfer der verschiedenen Organisationen im Land Salzburg. So auch während des fürchterlichen Hochwassers, das weite Teile Salzburgs heimsuchte.

Da wurde nicht auf die Uhr geschaut oder im Überstundenkalender geblättert. Da hieß es zum Beispiel bei Feuerwehr, Rotem Kreuz, Bundesheer, Polizei sowie bei Wasser- und Bergrettung nur, wie können wir die Katastrophe eindämmen und das viele Leid für die Betroffenen lindern. „In Wahrheit ist diese Leistung unbezahlbar. Wir haben uns aber gedacht, ein kleines Dankeschön an die Mitglieder der verschiedenen Hilfsorganisationen wäre angebracht“, sagt auch AK-Präsident Siegfried Pichler.

Gemeinsam mit Red Bull schritt man zur Tat: Alle Helferinnen und Helfer werden Ende Juli gratis in einem eigenen Sektor im Stadion das erste Qualifikationsspiel der Bullen für die UEFA Champions-League mitverfolgen. Die Karten werden über die bei der Katastrophe beteiligten Hilfsorganisationen verteilt. Beim Eintritt in die Red Bull Arena bekommt dazu jeder einen Gutschein für Jause und Getränke.