SC Wiener Neustadt 1 - 5 FC Red Bull Salzburg

tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile, Nachtrag zu Runde 19. SC Wiener Neustadt - FC Red Bull Salzburg 1:5 (0:3). Tore: Fröschl (87.); Soriano (34., 49.), Alan (41., 53.), Mane (24.)

Leader FC Red Bull Salzburg eröffnete heute das neue Spieljahr standesgemäß: Im Nachtragsspiel zur 19. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile feierten die Schmidt-Schützlinge beim SC Wiener Neustadt einen klaren 5:1 (3:0)-Sieg.

DIE MATCH-ANALYSE


Die Roten Bullen hatten im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres zu Beginn einige Probleme, fanden nicht so recht in die Partie. Auch deshalb, weil die Hausherren keine Scheu zeigten und sehr aggressiv in die Zweikämpfe gingen. Doch mit dem ersten Torschuss ging der Tabellenführer in Führung, erhöhte mit dem zweiten auf 2:0 und schaffte vor dem Wechsel durch Alan sogar noch das 3:0. Nach der Pause legten die Salzburger dann noch einen Gang zu, hatten den Gegner ganz klar im Griff, erzielten noch zwei weitere, sehenswerte Tore zum letztendlich überzeugenden 5:1-Erfolg und zeigten dabei sehr große Effizienz.

DIE TABELLENSITUATION


Red Bull Salzburg hat mit dem Sieg in Niederösterreich die Tabellenführung ausgebaut, liegt nun 14 Zähler vor Grödig und 18 vor dem Dritten Rapid. Das alles bei einem imposanten Torverhältnis von plus 46!

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

Bei Red Bull Salzburg fehlte heute Neuzugang Robert Zulj, der eine Gelb-Sperre absaß.
Auf der Tribüne auch ÖFB-Teamchef Marcel Koller, Peter Schöttel und Grödig-Trainer Adi Hütter.
Kapitän Jonatan Soriano traf nach seiner langen Verletzungspause erstmals wieder seit Oktober 2013, erzielte seine Saisontore Nummer 13 und 14.
Ebenfalls zweimal traf Alan, der damit in der Torschützenliste zum Führenden Zulechner aufschloss. Beide halten bei 15 Treffern.
Nach der Partie ging es für Bullen-Trainer Roger Schmidt noch zur ORF-Sendung Sport am Sonntag.

DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL


Roger Schmidt: "Das erste Spiel ist immer schwierig. Zumal auch die Bedingungen nicht einfach waren. Dazu hat Wiener Neustadt sehr aggressiv dagegen gehalten. Wir haben Mitte der ersten Halbzeit dann gut ins Spiel gefunden und auch die nötigen Tore erzielt. Die letzte halbe Stunde wurmt mich ein wenig. Da hätten wir besser spielen können. Aber wenn man das erste Pflichtspiel im neuen Jahr 5:1 gewinnt, kann man zufrieden sein."

Sadio Mane: "Zu Beginn war es für uns nicht ganz einfach. Dann hat sich aber gezeigt, welch hohe Qualität in der Mannschaft ist. Wir haben einfach ein sehr gutes Kollektiv."

DATEN & FAKTEN

Aufstellung: Gulacsi; Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Ilsanker, Leitgeb; Kampl, Mane; Alan, Soriano.

Auswechslungen: Berisha für Leitgeb (54.), Svento für Alan (78.), Meilinger für Kampl (88.)

Gelbe Karten - RBS: Ramalho (13., Foul), Berisha (80., Foul)

Schiedsrichter: Gerhard Grobelnik

Zuschauer
: 1450

Die Bundesliga-Nachtragsrunde in Wiener Neustadt war erfolgreich trotz schwieriger Wetterbedingungen.

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS

Ankick in Wiener Neustadt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, die Bodenverhältnisse trotz des schlechten Wetters in gutem Zustand, der Platzwart hat ganze Arbeit geleistet . . .

Die Anfangsminuten sind geprägt vom sogenannten Abtasten, das Geschehen spielt sich zumeist im Mittelfeld ab.

8. Minute, die erste Torraumszene. Nach einer Unachtsamkeit von Hinteregger schlägt Dobras eine Flanke zur Mitte, dort klärt Gulacsi vor dem heranstürmenden Witteveen.

10. Minute: Hinteregger kracht unglücklich mit Mane zusammen, muss kurz behandelt werden, macht vorerst aber weiter.

15. Minute, der Ball ist im Neustädter Tor. Der Treffer zählt aber nicht, Schütze Soriano ganz knapp im Abseits.

20. Minute: Witteveen legt mit der Brust ab auf Rauter, der aus rund 16 Metern weit über das Tor schießt.

24. Minute, das 1:0 für Red Bull Salzburg! Pass in die Mitte von Kampl, Pollhammer versucht zu klären, legt den Ball aber Mane ideal auf – und der lässt sich diese Chance nicht entgehen, schiebt das Leder an Torhüter Vollnhofer vorbei, ins Netz.

29. Minute, Möglichkeit für Witteveen, sein Aufsetzer fällt aber zu schwach aus.

Auf der Gegenseite fängt Vollnhofer einen Querpass von Kampl ab (30.)

34. Minute, das 2:0 für die Bullen! Guter Pass in die Tiefe von Alan auf Kampl, der zieht aufs Tor, legt ab auf den völlig freistehenden Soriano, der den Ball locker ins Tor schiebt.

37. Minute, Riesenchance für Alan. Nach einer Maßflanke von Mane köpft er aber aus kurzer Distanz über die Latte.

41. Minute, das 3:0 für die Bullen – nach einer herrlichen Aktion von Mane, der nicht weniger als fünf Neustädter ausspielt, den Ball dann Alan überlässt – und der Brasilianer trifft zum bereits 14. Mal in dieser Saison, lässt davor noch Mally elegant mit einem Haken aussteigen . . .

Halbzeitstand 3:0 für Salzburg.

Die Salzburger beginnen den zweiten Durchgang unverändert.

46. Minute, Chance für die Hausherren durch Witteveen. Seinen Kopfball fängt Gulacsi sicher herunter.

49. Minute, die Salzburger erhöhen auf 4:0. Ulmer in den Lauf von Mane – und dessen perfekten Stanglpass verwertet Soriano eiskalt.

53. Minute, nächster Treffen für die Roten Bullen. Mane in die Tiefe auf Alan, der mit einem präzisen Abschluss ins rechte Eck auf 5:0 erhöht!

56. Minute
: Berisha auf Alan – diesmal hält Vollnhofer.

62. Minute: Hlinka versucht es mit einem Schlenzer in Richtung rechtes Kreuzeck, keine Probleme für Gulacsi.

In den letzten Minuten kann Wiener Neustadt das Spiel etwas offener halten.

74. Minute: Alan nach einem Zweikampf mit Mally leicht angeschlagen, wird wenig später gegen Svento ausgetauscht.

77. Minute
: Mane Volley von der Strafraumgrenze, drüber.

84. Minute: Gefährlicher Freistoß von Berisha, Ramalho per Kopf, Mimm klärt – ebenfalls per Kopf.

87. Minute, Ergebnis-Korrektur. Fröschl verkürzt nach einem Konter mit einem Schuss ins linke Eck auf 1:5.

93. Minute: Der Schlusspfiff von Schiedsrichter Grobelnik.

Die Roten Bullen feiern im Nachtrag einen deutlichen 5:1-Sieg in Wiener Neustadt.