Nachwuchsinfo: Die Salzburger siegen gegen Wien verdient mit 4:1.Tore für Sbg.: Trograncic, Prass, Cisse, Seiler. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und das Betreuerteam: Rzepecki, Priller und Gruber!

Die Praxis-NMS Salzburg feierte im Endspiel der 38. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft über Wien einen 4:1-Sieg und holte sich im Fußballstadion im Aktivpark Montafon in Schruns den Titel. Der Siegerpokal wurde von Ehrengast Dr. Claudia Schmidt, Bundesministerin für Unterricht Kunst und Kultur, überreicht.

Dritter Titel für die Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg
Die Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg konnte ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. In der ersten Spielhälfte hatten die Salzburger die klar besseren Chancen und gingen mit einer 1:0-Führung verdient in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Salzburger tonangebend und konnten die Partie schließlich mit 4:1 für sich entscheiden.

„Ich bin sehr froh über diesen Sieg, zumal es die Titelverteidigung für uns bedeutet hat! Die Jungs haben unsere Spielphilosophie über weite Strecken des Turniers vorbildlich umgesetzt und haben sich sehr viele super Chancen herausgearbeitet und tolle Spielzüge gezeigt! Wir haben schlussendlich verdient gewonnen! Kompliment an das Trainerteam, das die Mannschaft hervorragend eingestellt hat!“, sagte Ernst Tanner, Akademieleiter des FC Red Bull Salzburg. Bei der vierten Finalteilnahme in Folge holte das Team der Praxis-NMS Salzburg nach 2010 und 2012 bereits zum dritten Mal den Titel an ihre Schule.

Vierter Bundesmeistertitel für das Bundesland Salzburg
Für Salzburg ist es nach 1979 (HS Mittersill) und den drei Titeln der Praxis-NMS Salzburg (2010, 2012, 2013) der insgesamt vierte in der Geschichte der Sparkasse-Schülerliga. Die erfolgreichsten Bundesländer sind weiterhin die Steiermark und Wien mit je acht Bundesmeistertiteln.

„Spieler des Endspiels“
Der erfolgreiche U17-Teamchef Hermann Stadler beobachtete das Endspiel und kürte im Anschluss den „PUMA man of the match“: Alexander Prass (Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg) konnte Hermann Stadler mit seiner Leistung im Finale überzeugen.

Finale: Aufzeichnung auf ORF 1
ORF 1 zeigt das Finale als Aufzeichnung am Sonntag, den 30. Juni um 11.00 Uhr, auf ORF SPORT+ wird die Zusammenfassung mehrmals zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt.

Endstand der 38. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft
1. Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg
2. GRG Wien 16, Maroltingergasse
3. NMS 1 Wörgl
4. NSMS Graz-Bruckner
5. Fritz Strobl Schulzentrum Spittal/Drau
6. SHS Wr. Neustadt
7. NMS 1 Ried
8. Gymnasium Neusiedl/See
9. PG Mehrerau
10. BG Feldkirch