Alle drei AKA-Teams mit frühzeitigem Titelgewinn

Es sind zwar noch die einen oder anderen Partien in der ÖFB-Jugendliga zu spielen, dennoch konnten die Akademie-Mannschaften des FC Red Bull Salzburg am vergangenen Wochenende mit einem großen und ganz besonderen Erfolg auf sich aufmerksam machen. Erstmals in der Geschichte des FC Red Bull Salzburg kürten sich alle drei AKA-Teams des Klubs zum Meister ihrer Altersstufen – das erstmalige Titel-Triple ist perfekt!
Alle drei Teams konnten bislang in der Saison 2014/15 in der Gesamtwertung 152 Punkte erreichen. Die zweitplatzierte Akademie des SK Rapid Wien wurde um 39 Zähler (!) abgehängt.

Nicht nur das Gesamtergebnis der drei Teams, sondern auch die Statistik im Detail kann sich sehen lassen:

  • Die U15 (Trainer Gerhard Struber und Alexander Zickler) holte sich den Meistertitel – bei einer noch ausstehenden Partie – mit 18 Siegen (zwei Remis und eine Niederlage) in 21 Spielen und sorgte mit einer Torbilanz von 91:27 Toren für klare Verhältnisse.
  • Die U16 (Trainer Marco Rose und Bernhard Seonbuchner) führt die Tabelle – bei noch zwei ausstehenden Runden – mit insgesamt 15 Siegen, zwei Unentschieden, drei Niederlagen und einem Torverhältnis von 65:25 Toren deutlich an.
  • Die U18 (Trainer Thomas Letsch und Janusz Gora) gewann – bei einer noch ausstehenden Partie – ebenfalls 15 Spiele, remisierte in vier Begegnungen und musste lediglich zweimal als Verlierer vom Platz (Torverhältnis: 64:15).

Nachwuchskoordinator Thomas Letsch fasst die besonderen Erfolge zusammen: „Bereits vor dem offiziellen Saisonende stehen alle drei Akademie-Mannschaften von uns frühzeitig als österreichische Meister 2015 fest. Dieser außergewöhnliche Erfolg ist heuer zum ersten Mal in der Geschichte unseres Vereins gelungen und unterstreicht die sehr gute Entwicklung aller unserer Nachwuchsmannschaften. Ich bin sehr stolz auf die gezeigten Leistungen in den letzten Monaten. Glückwunsch an alle Spieler und großen Dank an sämtliche Trainer und Betreuer, die durch ihre hervorragende Arbeit zu diesem einzigartigen Erfolg beigetragen haben.“

Auch Akademie- und Nachwuchsleiter Ernst Tanner zieht eine positive Endbilanz: „Der dreifache Titelgewinn unserer Akademiemannschaften ist mehr als nur ein deutlicher Beweis für die ausgezeichnete Arbeit beim Klub, die auch ganz im Sinne des österreichischen Nachwuchsfußballs steht. In Summe zeigt das, dass wir auf einem richtig guten Weg sind und uns zukünftig auf viele weitere Talente freuen können. Ein großes Kompliment möchte ich all unseren Mitarbeitern aussprechen, die einen gebührenden Anteil an dieser Entwicklung leisten.“