Rote Bullen setzen in Kärnten auf ihre Auswärtsstärke

Im letzten Spiel vor der Länderspielpause geht es für den FC Red Bull Salzburg am kommenden Samstag, den 21. März 2015, nach Kärnten, wo in der 26. Runde der tipico Bundesliga der RZ Pellets WAC als Gegner wartet.

Das Spiel in der Lavanttal-Arena beginnt um 18:30 Uhr (live auf Sky) und wird von Schiedsrichter Gerhard Grobelnik geleitet.

  • Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams waren die Roten Bullen zwar deutlich überlegen (u. a. mehr als 73 Prozent Ballbesitz), holten sich jedoch erst im „Zielsprint“ (Elfmetertore in der 87. und 90. Minute) ein hochverdientes 2:2-Remis.
  • In der laufenden Saison zeigt sich der FC Red Bull Salzburg in Auswärtsspielen besonders stark. So hat das Team von Trainer Adi Hütter die letzten fünf Auswärtsspiele nicht verloren und dabei vier Siege eingefahren.
  • Aus den ersten zwölf Auswärtsspielen holten die Roten Bullen bisher 26 Punkte – nie waren es für die Salzburger zu diesem Zeitpunkt mehr.
  • Allerdings gab es für Red Bull Salzburg in den letzten beiden Auswärtsspielen in Kärnten nichts zu holen, beide Begegnungen wurden verloren.
  • Insgesamt teilten die Salzburger in dieser Saison nur drei Mal die Punkte – so selten wie sonst nur der RZ Pellets WAC. Drei der zehn Duelle gegeneinander endeten mit einem Remis.
  • Der RZ Pellets WAC hat in diesem Kalenderjahr erst vier Treffer (die wenigsten aller Klubs) – alle in Heimspielen – erzielt.
  • Konrad Laimer war schon seit längerer Zeit im „erweiterten Kader“ des FC Red Bull Salzburg zu finden und wurde in der vergangenen Winterpause vom FC Liefering, wo er acht Einsätze in der Sky Go Ersten Liga verzeichnen konnte, in den Kader der Kampfmannschaft geholt.
  • Insgesamt hat der erst 17-jährige Salzburger zehn Pflichtspieleinsätze (6x Bundesliga, 3x Europa League, 1x ÖFB Cup) zu verzeichnen.


Statements
Adi Hütter: „Ich habe gestern einen verdienten Sieg des SV Scholz Grödig gesehen, der auch höher hätte ausfallen können. Aber man muss vorsichtig sein, wenn man Spiele miteinander vergleicht. Ich glaube, dass der WAC am Samstag gegen uns anders auftreten und sicherlich nicht mit so offenem Visier spielen wird wie gestern. Ich erwarte mir am Samstag eine ganz andere WAC-Mannschaft. Sie werden sicherlich defensiver und kompakter stehen und versuchen, über Konter und Standards erfolgreich zu sein. Wir sind in fremden Stadien sehr gut unterwegs und wollen uns auch in der Lavanttal-Arena die Punkte holen.“

Konrad Laimer: „Zwar haben wir die letzten beide Spiele gegen den WAC verloren, aber nach der guten Leistung zuletzt gegen Sturm Graz fahren wir mit einer breiten Brust nach Kärnten. Wir haben in den letzten Spielen bewiesen, dass wir sehr auswärtsstark sind. Mit unserer kämpferischen und läuferischen Leistung wollen wir den WAC unter Druck setzen und die drei Punkte mitnehmen.“

„Für mich persönlich ist es im Moment wichtig, mich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren und nicht zu weit in die Zukunft zu blicken. Ich fühle mich in Salzburg wohl, möchte mich hier weiterentwickeln und denke nicht viel darüber nach, was danach kommt.“
 

Personelles
Verletzt sind derzeit Isaac Vorsah (Knie), Massimo Bruno (Achillessehne) und Christoph Leitgeb (Knie). Der Einsatz von Andreas Ulmer (Adduktoren) und Valentino Lazaro (Knöchel) ist fraglich.

Asger Sörensen und Nils Quaschner nehmen nach langer bzw. längerer Verletzungspause seit dieser Woche wieder am Mannschaftstraining teil.


Bundesliga-Spiele gegen den WAC
28.11.2014 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 2:2 (0:1)
14.09.2014 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:0 (1:0)
11.05.2014 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 2:0 (1:0)
16.03.2014 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 5:0 (1:0)
04.12.2013 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:2 (0:0)
22.09.2013 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 2:2 (1:0)
20.04.2013 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 6:2 (2:2)
06.03.2013 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
20.10.2012 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 4:1 (2:0)
04.08.2012 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 0:2 (0:1)