SC Wiener Neustadt 0 - 5 FC Red Bull Salzburg

tipico Bundesliga, Runde 2. SC Wiener Neustadt - FC Red Bull Salzburg 0:5 (0:1). Tore: Soriano (47., 75./Elfer), Sabitzer (15.), Schwegler (53.), Kampl (55.)

 
Red Bull Salzburg hat auch das erste Auswärtsspiel der neuen Saison erfolgreich gestaltet: Trotz langer Zeit in Unterzahl feierten Soriano & Co. heute in der 2. Runde der tipico Bundesliga beim SC Wiener Neustadt einen 5:0 (1:0)-Kantersieg!
 
DIE MATCH-ANALYSE: 
Die Salzburger hatten die Partie von der ersten Sekunde an fest im Griff, schnürten Wiener Neustadt immer wieder in der eigenen Hälfte ein. Sabitzer brachte die Bullen mit seinem ersten Bundesliga-Treffer für seinen neuen Arbeitgeber in der 15. Minute in Führung. Danach kam Salzburg zu weiteren guten Tormöglichkeiten. So traf Soriano nach rund einer halben Stunde nur die Stange. Nach einer sehr kuriosen Gelb-Roten Karte gegen „Mané“ in Minute 40 hatte der Meister kurz vor der Pause noch zwei große Chancen durch Soriano und Alan. Nach dem Wechsel zeigte sich der Meister in Unterzahl effizienter: Kapitän Soriano erhöhte in Minute 47 auf 2:0, Schwegler sorgte mit einem Kracher zum 3:0 für die Entscheidung (53.), zwei Minuten später setzte Kampl noch einen drauf, erzielte das 4:0 (55.). 15 Minuten vor dem Ende musste auch der Neustädter Mally mit Rot raus, den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte Soriano sicher zum Endstand von 5:0.
 
DIE TABELLEN-SITUATION: 
Nach dem überzeugenden Sieg in Wiener Neustadt bleibt der Meister mit dem Maximum von sechs Punkten dank der besseren Tordifferenz (11:1) vor Wolfsberg an der Tabellenspitze. 
 
WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE: 
  • Neben Isaac Vorsah (der erneut am Knie operiert werden musste) und Valon Berisha (Kreuzband) mussten die Roten Bullen heute auch auf Asger Sörensen (Sprunggelenk), Fränky Schiemer (Muskelverletzung) und Stefan Ilsanker (Zehenverletzung) verzichten.
  • Dafür stand Marcel Sabitzer erstmals in der Startformation.
  • Ihr Bundesliga-Debüt gaben Naby Keita, Massimo Bruno und Nils Quaschner, die nach der Pause eingewechselt wurden.
  • Christian Schwegler erzielte in seinem 109. Bundesligaspiel seinen zweiten Treffer.
  • Auf der Tribüne auch eine Abordnung von Qarabag Agdam, am kommenden Mittwoch Gegner der Roten Bullen im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League.
 
DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL: 
Adi Hütter: „Wir haben heute eine wirklich überzeugende Leistung gezeigt und einen hochverdienten Sieg gelandet. Die Gelb-Rote Karte gegen Mane finde ich etwas überzogen. Nichtsdestotrotz hat meine Mannschaft eine Reaktion gezeigt, mit einem Mann weniger großartig gespielt und innerhalb kurzer Zeit drei Tore erzielt. Großes Lob an die Mannschaft.“
 
Christian Schwegler: „Bis zum 1:0 war es etwas zäh, dann auch noch die Gelb-Rote Karte. Aber ich glaube, dass wir mit einem Mann weniger sogar besser gespielt haben. Nach der Pause haben wir sie dann relativ schnell abgefertigt. Aber wir müssen demütig bleiben, jedes Spiel konzentriert angehen.“
 
Marcel Sabitzer: „Ich würde sagen, ich bin in Salzburg angekommen. Natürlich ist jedes Tor etwas Besonderes. Mein 1:0 war heute wichtig, um der Mannschaft helfen zu können. Der Spielstil spricht mich an, es macht einfach Spaß hier.“
 
DATEN & FAKTEN: 
Aufstellung: Gulacsi; Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Kampl, Leitgeb; Sabitzer, Mane; Soriano, Alan. 
 
Auswechslungen: Keita für Alan (46.), Bruno für Sabitzer (68.), Quaschner für Soriano (76.)
 
Gelbe Karten - RBS: Mane (10./Kritik), Ramalho (88./Foul) 
 
Gelb-Rot - RBS: Mane (40./Freistoß zu früh abgespielt) 
 
Schiedsrichter: Harald Lechner 
 
Zuschauer: 2.790
 
DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:
 
Ideales Fußballwetter beim Anpfiff in Wiener Neustadt.
 
Und die Hausherren gehen von Beginn an sehr aggressiv in die Zweikämpfe . . .
 
5. Minute, erste gute Möglichkeit für die Bullen: Soriano in die Tiefe auf Mane, Neustadts Torhüter Vollnhofer passt aber auf, blockt erfolgreich.
 
8. Minute, schneller Konter Neustadts mit dem weiten Pass auf Tieber. Gulacsi kommt gut heraus, klärt per Kopf.
 
12. Minute: Mane über links, Pass zur Mitte, dort lässt Soriano Deutschmann elegant aussteigen, schießt dann aber zu schwach, Vollnhofer ohne Mühe.
 
15. Minute, das 1:0 für die Salzburger. Schöner Pass von Soriano in die Schnittstelle, Sabitzer löst sich im richtigen Moment und schiebt den Ball an Vollnhofer vorbei, ins Tor.
 
16. Minute, fast das 2:0, Vollnhofer klärt in letzter Sekunde gegen Alan.
 
20. Minute, schöner Stanglpass von Mane, Mally befördert den Ball vor Soriano ins Torout.
 
26. Minute: Kainz auf Rauter, Ramalho fängt dessen Querpass ab.
 
33. Minute, Pech für die Bullen. Nach einer schnellen Aktion kommt der Ball über Kampl und Mane zu Soriano, der aus halbrechter Position nur die rechte Stange trifft.
 
37. Minute: Nach einer Kopfball-Vorlage von Alan versucht es Mane per Aufsetzer, Deutschmann rettet vor der Linie.
 
40. Minute: Mane spielt einen Freistoß zu früh ab, Schiedsrichter Lechner zeigt ihm Gelb-Rot, die Bullen rund 50 Minuten mit einem Mann weniger. Eine sehr harte Entscheidung . . .
 
45. Minute, Riesenchance für Salzburg! Nach einem Zuckerpass von Leitgeb schießt Soriano aus schrägem Winkel am langen Eck vorbei.
 
In der Nachspielzeit zieht Alan von der Strafraumgrenze ab, Vollnhofer wehrt mit einer tollen Reaktion ab (45+1).
 
Halbzeit. Wiener Neustadt mit dem 0:1 gut bedient.
 
Salzburg beginnt den zweiten Durchgang mit Keita für Alan – und geht in der 47. Minute 2:0 in Führung: Kampl schickt Ulmer am Flügel, seine Flanke verwertet Soriano per Kopf!
 
50. Minute: Eher zufällig kommt Ebenhofer zu einer guten Chance, Schwegler macht sie zunichte.
 
53. Minute, das 3:0 für Salzburg! Torschütze Schwegler, der nach Kampl-Vorlage den Ball aus rund 18 Metern mit dem Außenrist ins rechte Kreuzeck donnert.
 
Nur zwei Minuten später erhöhen die Roten Bullen auf 4:0. Nach einer blitzschnellen Aktion schiebt Kampl (nach Soriano-Zuspiel) das Leder – vorbei an Vollnhofer – ins lange Eck (55.)!
 
56. Minute: Nach einer bösen Attacke von Ebenhofer muss Ramalho kurz behandelt werden.
 
58. Minute: Schneller Konter der Hausherren, Rauter schießt frei stehend am rechten Pfosten vorbei.
 
67. Minute: Ebenhofer auf Tieber, der wird aber von Ramalho entscheidend am Torschuss gehindert.
 
70. Minute: Deutschmann klärt nach einer Flanke von Soriano vor Bruno.
 
72. Minute: Ulmer zieht in den Strafraum, Freitag blockt erfolgreich.
 
74. Minute: Elfmeter und Rot für Mally, der einen Schuss von Soriano im Strafraum mit der Hand abwehrt. Soriano tritt selbst an und verwandelt staubtrocken ins linke untere Eck – 5:0 (75.)!
 
82. Minute, gute Freistoß-Distanz für die Bullen, knapp außerhalb des Strafraums. Bruno zirkelt den Ball rechts an der Mauer vorbei – Außennetz.
 
86. Minute, Schwegler aus der Distanz, drüber.
 
92. Minute, jetzt ist Schluss, Red Bull Salzburg feiert in Wiener Neustadt einen hochverdienten 5:0-Erfolg.