Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 15. Runde in der tipico Bundesliga

Das war ein rabenschwarzer Tag für die Roten Bullen im Ländle! Trainer Adi Hütter reiste mit einem 16-Mann-Kader nach Altach, darunter auch Duje Caleta-Car, Konrad Laimer und Smail Prevljak vom FC Liefering. Die Youngsters bekamen die Chance, verletzungsbedingte Ausfälle in der Kampfmannschaft zu kompensieren.

Smail Prevljak feierte in der 63. Minute sein Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse. Konrad Laimer freute sich hingegen über seinen ersten Einsatz in der Startaufstellung.

Die Roten Bullen hatten aber auch in diesem Spiel weitere Ausfälle zu verkraften. Schon kurz vor Spielbeginn musste Kevin Kampl mit Schmerzen im linken, hinteren Oberschenkel aufgeben und wurde in der Startaufstellung durch Naby Keita ersetzt.

Zur Halbzeitpause musste dann auch Peter Ankersen verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Er bekam gegen Ende der ersten Halbzeit einen Schlag auf die Hüfte und wurde in der Kabine behandelt.

Die höchste Saison-Niederlage der Roten Bullen (die seit 18. August 2012 keine vier Gegentore in einem Spiel mehr kassiert haben) widerspricht jedoch der herausragenden Leistung von Tormann Peter Gulacsi, der mit einigen sensationellen Paraden eine noch höhere Niederlage gegen Altach verhinderte.

Trainer Adi Hütter sieht in den unglücklichen Umständen, durch Verletzungspech und Müdigkeit, keine Ausrede für die hohe Niederlage: „Wir waren heute in allen Belangen die schlechtere Mannschaft, hatten eigentlich nur nach dem 1:1 die Möglichkeit, zurückzukommen. Nach dem Donnerstag-Spiel ist es eben dann immer schwierig in der Liga. Schade war auch, dass Kevin Kampl kurzfristig ausgefallen ist. Trotzdem ärgert mich die Art und Weise, wie wir heute verloren haben. Jetzt müssen wir das Spiel schnell abhaken.“