Trotz der heutigen CL Play Off Auslosung liegt der Fokus der Roten Bullen auf dem kommende Heimspiel gegen Stadtrivale SV Grödig.

Noch im vergangenen Jahr war Adi Hütter als Trainer beim SV Scholz Grödig im Einsatz. Am Sonntag trifft er erstmals als Coach der Roten Bullen, die in der aktuellen Saison national und international sehr erfolgreich unterwegs sind, auf seinen Ex-Klub.

  • Der FC Red Bull Salzburg legte den besten Saisonstart aller Mannschaften in der Bundesliga-Geschichte hin.
  • Drei Siege gelangen schon anderen Klubs zum Auftakt, 13 erzielte Tore und eine Tordifferenz von +12 sind aber neue Bestmarken nach drei Runden.
  • Bei der Torfabrik der tipico Bundesliga haben sich neun Spieler in die Schützenliste und sieben Spieler in die Assistwertung eingetragen – Bestwert.
  • Der FC Red Bull Salzburg kassierte als einziges Team zwei Platzverweise in dieser Saison. 2013/14 gab es insgesamt nur zwei Ausschlüsse.
  • In der vergangenen Saison holten sich die Roten Bullen gegen Grödig alle zwölf Punkte, was dem Lokalrivalen bei keinem anderen Klub passiert ist. Dabei erzielten die Gäste insgesamt zwei Treffer.
  • Der SV Scholz Grödig ist seit vier Auswärtsspielen ungeschlagen – erstmals in der tipico Bundesliga.
  • Jedoch kassierten die Grödiger in den letzten 15 Auswärtsspielen immer mindestens ein Gegentor.
  • Schiedsrichter Robert Schörgenhofer leitete 2013/14 schon ein Duell zwischen diesen beiden Mannschaften. Der FC Red Bull Salzburg setzte sich mit 6:0 durch.
  • Nachdem gegen Qarabag mehr als 20.000 Fans im Stadion waren, sind für das Grödig-Spiel bereits knapp 10.000 Tickets verkauft.
  • Insgesamt hat der FC Red Bull Salzburg heuer bereits über 6.000 Dauerkarten (mit Vorkaufsrecht auf alle internationalen Spiele) verkauft, was gegenüber der Vorsaison einen Anstieg von plus 20 Prozent bedeutet. Besonders beliebt sind dabei die Premium Abos, die automatisch für internationale Matches freigeschalten sind.

Statements in der heutigen Pressekonferenz

Adi Hütter: "Nach der anstrengenden Europa League-Qualifikation ist Grödig vielleicht etwas angeschlagen. Nichtsdestotrotz werden wir auch diese Aufgabe nicht unterschätzen und dürfen uns keinen Ausrutscher erlauben. Es ist noch nicht so lange her, dass ich dort Trainer war und natürlich freue ich mich über die Erfolge meiner ehemaligen Mannschaft. Aber wenn wir gegeneinander spielen, ist das natürlich nicht so.“

Martin Hinteregger: „Wir wissen was Grödig kann und müssen uns auf dieses Spiel sehr gut einstellen Auch wenn jetzt viel über die Champions League gesprochen wird, wollen wir auf das kommende Spiel fokussiert bleiben und genauso konzentriert auftreten, wie man es von uns erwartet.“

Personelles

Bei den Roten Bullen fehlen weiterhin Isaac Vorsah (Knie) und Valon Berisha (Kreuzbandoperation) sowie Asger Sörensen wegen einer Sprunggelenksverletzung. Fränky Schiemer muss nach seinem Ausschluss in Ried pausieren.
Der Einsatz von Stefan Ilsanker bzw. Alan ist fraglich, beide sind fiebrig.

Die bisherigen Bundesliga-Duelle gegen SV Scholz Grödig
05.04.2014 SV Scholz Grödig – FC Red Bull Salzburg 1:3 (0:0)
08.02.2014 FC Red Bull Salzburg – SV Scholz Grödig 6:0 (2:0)
28.10.2013 SV Scholz Grödig – FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)
10.08.2013 FC Red Bull Salzburg – SV Scholz Grödig 4:1 (0:1)