33. Runde tipico Bundesliga: FK Austria Wien – FC Red Bull Salzburg | Sonntag, 1. Mai 2016 um 16:30 Uhr in der Generali Areana | Infos zur Fan-Fahrt

HEUTE, AM 01. Mai 2016, trifft der FC Red Bull Salzburg – elf Tage nach dem Aufeinandertreffen im Cup – erneut auf den FK Austria Wien. Dieses Duell, das den Abschluss der 33. Runde der tipico Bundesliga bildet, beginnt um 16:30 Uhr (live auf ORF eins und Sky) und wird von Schiedsrichter Alexander Harkam geleitet.

Andi Ulmer und Trainer Oscar Garcia waren in der Pressekonferenz vor dem Auswärtsmatch gegen FK Austria Wien zu Gast und analysierten gemeinsam unseren kommenden Meisterschafts-Gegner:

Pressekonferenz vor FK Austria Wien

Karten neu gemischt

Im Samsung Cup-Halbfinale konnten die Roten Bullen nach einem 0:1-Rückstand zur Pause gegen die Austria noch einen 5:2-Erfolg feiern und somit ins Cup-Finale aufsteigen. Aber für Trainer Oscar Garcia hat, bis zum Ende der Meisterschaft, jedes Match Endspielcharakter:

Wir haben gegen Mannschaften gespielt, die gute und schlechte Serien hinter sich hatten. Wir müssen uns einfach auf das konzentrieren, was wir uns vornehmen, eine gute Arbeit leisten und versuchen, das Spiel zu gewinnen. Im Cup mussten wir gewinnen, um weiterzukommen. In der Liga werden wir bis zum Schluss die gleiche Mentalität zeigen, als wäre jedes Spiel ein Finale. 

Gegner mit neuem Selbstbewusstsein

Nach einer Mini-Krise zuletzt in der Liga haben sich die Violetten wieder gefangen und konnten mit einem 9:0-Kantersieg beim SV Mattersburg aufzeigen. Aus diesem Grund fordert Oscar Garcia von seiner Mannschaft vollste Aufmerksamkeit und Konzentration.

Oscar Garcia, zum Gegner:

Austria Wien gehört zu den besten Mannschaften der Liga, das habe ich immer gesagt. Sie haben einen guten Kader, einen guten Trainer und spielen sehr guten Fußball. Und sie sind ein passendes Beispiel dafür, dass man nicht zu sehr auf Statistiken achten sollte. Sie haben zuletzt ein paar Runden nicht gesiegt und dann im letzten Meisterschaftsspiel Reaktion gezeigt und 9:0 gegen Mattersburg gewonnen. Es wird also ein schwieriges Spiel. Wir müssen sehr aufmerksam sein, denn wir wissen, dass sie im Offensivspiel viel Qualität haben.

Auch Andi Ulmer weiß, dass der Aufwärtstrend der Austria im neuerlichen Aufeinandertreffen gefährlich werden kann, wenn nicht alle Räder ineinandergreifen:

Andi Ulmer:

Im Cupspiel gegen die Austria hat man in der ersten Halbzeit sehr klar gesehen, wie stark sie sind und wie gefährlich sie spielen können. Durch den Sieg bei Mattersburg haben sie – vor allem in der Offensive, wo sie große Qualität haben – sicher viel Selbstvertrauen getankt.

SPIELER-VERGLEICH: Christoph Martschinko vs. Duje Caleta-Car

Quelle: bundesliga.at

Was man sonst noch wissen sollte

  • Der FC Red Bull Salzburg ist gegen den FK Austria Wien seit acht Pflichtspielen (sechs Bundesliga-Matches) ungeschlagen.
  • In der laufenden Saison kassierten die Salzburger in den letzten 22 Spielen in der tipico Bundesliga nie mehr als ein Gegentor. Der Rekord steht bei 23 Spielen – aufgestellt vom FC Tirol 2001.
  • Der FC Red Bull Salzburg punktete sechsmal nach 0:1-Rückständen – nur Admira Wacker Mödling (neunmal) in der tipico Bundesliga häufiger.
  • Austria Wien holte nach 0:1-Rückständen zwölf Punkte – ebenfalls nur der FC Admira Wacker Mödling (15) in der tipico Bundesliga mehr.
  • Konrad Laimer erzielte in Altach in der 96. Minute seinen ersten Treffer in der Bundesliga. Dies war zugleich das späteste Saisontor in der laufenden tipico Bundesliga.
  • Christian Schwegler steht vor seinem 150. Bundesliga-Spiel für den FC Red Bull Salzburg.
  • In der letzten Runde hat der FK Austria Wien mit dem 9:0 beim SV Mattersburg den höchsten Bundesliga-Sieg seit 2004 gefeiert. Damals gewannen ebenfalls die Wiener 9:0 bei Bregenz.
     

PersonALSITUATION

Nicht einsatzbereit sind Christoph Leitgeb, Reinhold Yabo, Smail Prevljak (alle Knie) und Asger Sörensen (Fußoperation).

Der Einsatz von Naby Keita, der im Spiel bei Altach eine Oberschenkelverletzung erlitten hat, ist fraglich.
 

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen FK AuStria Wien

28.02.2016 Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 4:1 (3:1)
07.11.2015 FK Austria Wien – Red Bull Salzburg 1:1 (0:1)
23.08.2015 Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 2:2 (1:1)
31.05.2015 FK Austria Wien – Red Bull Salzburg 1:1 (0:0)
04.04.2015 Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 3:1 (2:1)
06.12.2014 FK Austria Wien – Red Bull Salzburg 2:4 (2:0)
21.09.2014 Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 2:3 (1:2)

 

INFOS ZUR FAN-FAHRT

VERKAUFSSTART: MITTWOCH, 27.04.2016

Seit 27. April 2016 läuft der Verkauf der Sonderzug-Pakete im Ticketing & Service Center der Red Bull Arena und über unseren Online Ticket-Shop.

Für den Sonderzug nach Klagenfurt gibt es nur ein beschränktes Kontingent, daher empfehlen wir einen raschen Paket-Kauf (Zug- & Eintrittskarte um EUR 29,–) – keine Reservierung möglich.