Siegesserie und starke Defensive im Fokus | Ried mit Ex-Bullen als Neo-Manager

Nachdem die Roten Bullen mit einem 2:0-Heimsieg im Auftaktspiel des Frühjahres die Tabellenführung ZURÜCKEROBERTEN, STEHT NUN DAS ERSTE AUSWÄRTSSPIEL DER TIPICO BUNDESLIGA 2017 GEGEN SV GUNTAMATIC RIED MIT NEO-MANAGER Schiemer AUF DEM PROGRAMM.

Die 22. Runde der Tipico Bundesliga führt den FC Red Bull Salzburg ins Innviertel zum Duell mit der SV Guntamatic Ried. Das Spiel in der Keine Sorgen Arena findet am Sonntag, den 19. Februar 2017, ab 16:30 Uhr (live auf Sky Austria bzw. ORFeins) statt und wird von Schiedsrichter Julian Weinberger geleitet.

Pressekonerenz vor SV Guntamatic Ried

Der FC Red Bull Salzburg konnte seine Siegesserie mit dem 2:0 gegen St. Pölten verlängern und hält mittlerweile bei fünf Bundesliga- bzw. sechs Pflichtspielerfolgen in Folge. Zudem haben die Roten Bullen in den letzten vier Pflichtspielen auch keinen Gegentreffer erhalten.

Gegen die Rieder gab es in der laufenden Saison zwei knappe Siege, beide aber ohne Gegentreffer (2:0 bzw. 1:0). Der FC Red Bull Salzburg gewann als einziges Top 5-Team das Frühjahrsauftaktspiel 2017. In zehn der letzten elf Saisonen gewann der künftige Meister den Auftakt.

Die Salzburger erzielten acht Tore nach Flanken – Höchstwert! Eines davon fiel im ersten Duell dieser Saison der Tipico Bundesliga gegen die Rieder. Die Rieder absolvieren das erste Heimspiel unter ihrem neuen Manager Fränky Schiemer, der als Spieler 159 Pflichtspiele für die Roten Bullen absolviert hat und dabei vier Meistertitel und drei Cupsiege feiern konnte.

PERSONALSITUATION

Nicht einsatzbereit ist Asger Sörensen (Wadenverletzung). Smail Prevljak ist nach seiner Kreuzbandverletzung im Aufbautraining. Wanderson fehlt noch bis zum 27. Februar aufgrund einer FIFA-Sperre.

STATEMENTS

Oscar Garcia zur bevorstehenden Tipico Bundesliga-Partie:

Es ist in der Bundesliga auswärts nirgends einfach zu spielen, wir haben ja letztes Frühjahr in Ried verloren. Wir wissen, dass wir uns auf ein hartes Spiel und sehr viele Zweikämpfe einstellen müssen. Und wenn wir uns dessen bewusst sind und mit der richtigen Mentalität auf den Platz gehen, werden wir erfolgreich sein.

Fränky Schiemer möchte ich alles Gute für seine zukünftige Arbeit wünschen – aber . Er war bei uns Spieler und Co-Trainer beim FC Liefering und weiß Bescheid, wie hier in Salzburg gearbeitet wird. Ich denke aber, das tut nicht nur er, auch andere Vereine wissen, wie hier gespielt wird. Am Ende zählt das, was die Spieler auf dem Platz bringen.

Abwehrspieler Paulo Miranda ist von der starken Defensive des FC Red Bull Salzburg überzeugt:

Unsere defensive Stärke hat wohl damit zu tun, dass wir unter der Woche sehr viel und hart arbeiten. Unser Trainer bereitet uns bestmöglich auf die Gegner vor, und wir haben immer einen klaren Plan, wie wir agieren wollen. Zudem wissen alle Spieler genau, dass die Abwehr bereits ganz vorne bei den offensiven Spielern beginnt.

Wir wissen alle, dass es in Ried ein schwieriges Spiel wird. Aber wir sind gut vorbereitet und stark fokussiert, und wir werden versuchen, unsere bestmögliche Leistung abzurufen, um das Spiel zu gewinnen.

DIE LETZTEN BUNDESLIGA-SPIELE GEGEN SV GUNTAMATIC RIED

29.10.2016     Red Bull Salzburg – SV Ried 1:0 (1:0)
13.08.2016     SV Ried – Red Bull Salzburg 0:2 (0:0)
16.04.2016     Red Bull Salzburg – SV Ried 2:1 (1:1)
13.02.2016     SV Ried – Red Bull Salzburg 1:0 (0:0)
24.10.2015     Red Bull Salzburg – SV Ried 2:1 (2:1)
11.08.2015     SV Ried – Red Bull Salzburg 1:4 (0:4)
25.04.2015     Red Bull Salzburg – SV Ried 2:1 (2:0)
22.02.2015     SV Ried – Red Bull Salzburg 2:2 (0:1)
18.10.2014     Red Bull Salzburg – SV Ried 4:2 (2:1)
02.08.2014     SV Ried – Red Bull Salzburg 0:2 (0:0)