FC Red Bull Salzburg ab 16:30 Uhr gegen Admira Wacker Mödling

Nach der weiten Reise zum Krasnodar-Spiel ist die Anfahrt für die Roten Bullen Heute nur kurz. In der heimischen Red Bull Arena geht es für die Salzburger ab 16:30 Uhr gegen den FC Admira Wacker Mödling. Das Spiel wird von Schiedsrichter Dieter Muckenhammer geleitet.

Die Admira ist immer so eine „Überraschungskiste“, das wissen die Topklubs in der Liga ganz genau und teils aus leidvoller Erfahrung. Über die Mödlinger ist schon so mancher Favorit gestolpert, und das zumeist auch, weil die ambitionierte Truppe von Trainer Oliver Lederer nicht nur trickreich und physisch sehr stark ist – nein – die Niederösterreicher können auch richtig gut kicken. Trotzdem kommt der Gegner für uns gerade richtig, wenngleich auch mit etwas wenig Vorbereitungszeit.

Trainer Oscar Garcia

Wir können auf das gestrige Spiel keinen Einfluss mehr nehmen und müssen uns jetzt voll und ganz auf das heutige Match gegen die Admira konzentrieren, denn da erwartet uns auch ein schwieriger Gegner. Die Admira hat zuletzt im Heimspiel gegen den WAC ein sehr gutes Match gemacht. Für uns gilt es jetzt einfach, gut zu regenerieren, und wir müssen uns bestmöglich auf das Spiel vorbereiten, denn viel Zeit haben wir ja leider nicht dafür.

Die Niederösterreicher konnten sich in der vergangenen Bundesliga-Runde mit einem 4:1-Heimerfolg gegen den Wolfsberger AC vom Tabellenende absetzen.

Pressekonferenz vor FC Admira Wacker Mödling

AUF DIE GRUNDTUGENDEN SETZEN

Der FC Red Bull Salzburg ist gegen Admira Wacker Mödling seit elf Spielen ungeschlagen – erstmals in der Tipico Bundesliga seit dem Einstieg von Red Bull. Zudem spielten die Roten Bullen die letzten vier Heimspiele gegen die Niederösterreicher immer zu null. In der laufenden Tipico Bundesliga hat der FC Red Bull Salzburg obendrein nicht nur die meisten Tore (28) erzielt, sondern auch die wenigsten (13) erhalten. Die Salzburger bestritten mit 1.884 Zweikämpfen auch die meisten aller Klubs und gewannen 52,9 % davon (der höchste Anteil). Der FC Red Bull Salzburg erzielte vier Tore nach Eckbällen – kein Team mehr. Eines dieser vier Tore fiel im Hinspiel gegen den FC Admira Wacker Mödling. Das schon mal zu den Fakten. Aber in diesem Spiel müssen sich die Roten Bullen auch auf ihre Grundtugenden besinnen, denn in der Meisterschaft brauchen wir einen Sieg, um weiterhin gut auf Kurs zu bleiben.

Rechtzeitig wieder in die Spur gefunden hat auch Munas Dabbur, der nach seinen beiden wichtigen Tor gegen Rapid und  Krasnodar, die Torsperre endgültig überwunden hat:

Natürlich ist es nicht leicht, dieses Spiel gestern aus dem Kopf zu bekommen, aber so ist Fußball. Es macht keinen Sinn, noch viel darüber nachzudenken, denn es ist Vergangenheit. Wir müssen uns schon wieder auf das nächste Spiel am Sonntag konzentrieren, denn auch hier müssen wir unser Allerbestes geben. Wir werden jedem Gegner mit Respekt begegnen, denn wir haben ja auch schon gegen Teams, die etwas weiter unten in der Tabelle zu finden sind, Punkte verloren und müssen wirklich konzentriert in dieses Match gehen.

RICHTUNGSWEISENDe RUNDE

Ein Blick auf die Spielpaarungen der 16. Runde in der Tipico Bundesliga verrät, dass dieses Fußball-Wochenende besonders spannend und richtungsweisend werden könnten. Zumindest an der Tabellenspitze könnte es diesmal schon eine Wachablöse geben, denn Leader Sturm Graz trifft auswärts auf den SK Rapid Wien, der in der Meisterschaft dringend wieder ein Erfolgserlebnis benötigt, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Die Wiener Austria muss gegen die heimstarken Wolfsberger in der Lavanttal-Arena antreten, und Altach siegte gestern Mattersburg 2:1.

PERSONALSITUATION

Nicht einsatzbereit sind Smail Prevljak (Knie), Wanderson und Jonatan Soriano (beide Oberschenkelverletzung).

Christian Schwegler ist zwar bereits wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ein Einsatz am Wochenende ist jedoch noch nicht vorgesehen.
 

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen ADMIRA WACKER MÖDLING

11.09.2016 Admira Wacker Mödling – Red Bull Salzburg 0:4 (0:1)
10.04.2016 Red Bull Salzburg – Admira Wacker Mödling 1:0 (0:0)
07.02.2016 Admira Wacker Mödling – Red Bull Salzburg 1:2 (0:0)
17.10.2015 Red Bull Salzburg – Admira Wacker Mödling 8:0 (2:0)
08.08.2015 Admira Wacker Mödling – Red Bull Salzburg 2:2 (2:2)
09.05.2015 Red Bull Salzburg – Admira Wacker Mödling 4:0 (2:0)
04.03.2015 Admira Wacker Mödling – Red Bull Salzburg 1:4 (0:3)
01.11.2014 Red Bull Salzburg – Admira Wacker Mödling 2:0 (2:0)
16.08.2014 Admira Wacker Mödling – Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)