Sieben Spieler des FC Red Bull Salzburg bei Nationalteams

Während In Unserem Trainingszentrum in TaXham bereits die Vorbereitung auf dAs TopSPiel gegen den SK Rapid Wien begonnen Hat, SinD Heute noch einige SPieler des FC REd Bull Salzburg auf der Halben Welt verstreut mit ihren NaTionalteams im Einsatz.

Valentino Lazaro und Stefan Stangl wurden von Teamchef Marcel Koller in den Kader der österreichischen A-Nationalmannschaft einberufen, kamen im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland aber leider nicht zum Einsatz. Heute Abend heißt es wieder Daumen halten, denn unsere Nationalelf testet im Ernst-Happel-Stadion gegen die Slowakei. Auch wenn es in einem Freundschaftsspiel theoretisch um nichts geht, braucht unsere Nationalmannschaft aber nun dringend wieder einmal ein Erfolgserlebnis.

Valon Berisha traf am 12. November mit dem Kosovo im Rahmen der WM-Qualifikation in Antalya auf die Türkei (0:2). Leider läuft die Qualifikation für ihn und sein Team in der Qualifikation derzeit alles andere als nach Wunsch. Valon Berisha erzielte das erste Tor in der noch jungen Nationalteam-Geschichte des Kosovo, doch seit dem ersten Spiel in der Gruppe I, das mit einem Unentschieden gegen Finnland endete, blieb man bisher sieg- und punktelos.

Hee Chan Hwang ist der zweitjüngste Spieler, der je in die Nationalmannschaft Südkoreas einberufen wurde. Nicht erst seit seinem fulminanten Auftritt in der Europa League gegen OGC Nice zählt er in seinem Land zu den großen Zukunftshoffnungen, schon vor einem Jahr durfte er erstmals Erfahrungen in der Nationalmannschaft sammeln. Nur knapp ein Jahr später gilt er schon als Geheimwaffe für die WM-Qualifikation. Im Testspiel gegen Kanada (11. November in Cheonan) wurde er beim Spielstand von 2:0 in der 66. Minute eingewechselt. Heute spielt Südkorea in Seoul ein WM-Qualifikationsspiel gegen Usbekistan.

Konrad Laimer und Xaver Schlager spielten mit Österreichs U21-Team im Play-off zur EM 2017 am 11. November gegen Spanien. Bei diesem Spiel erzielte Koni Laimer den wichtigen Ausgleichstreffer zum 1:1 und wahrte damit die Chance auf den Aufstieg in die nächste Runde. Zwar wurde das Tor von Konrad Laimer als Eigentor von Castro gewertet, aber immerhin lebt die Hoffnung auf ein Weiterkommen gegen den Top-Favoriten. Heute um 18:00 Uhr findet im spanischen Albacete das Play-off-Rückspiel statt.

Dayot Upamecano absolvierte mit Frankreichs U19-Team ein Turnier in Georgien und trat dabei gegen die Niederlande (09. November/1:1), Georgien (11. November/4:0) und Spanien (14. November/0:2) an.