Heute große Bundesliga-Auftaktpressekonferenz in Wien

Heute Abend findet in Wien die offizielle Auftaktpressekonferenz zum Start der neuen Bundesliga-Saison 2017/2018 statt. Neo-Trainer Marco Rose und Kapitän Alexander Walke werden Vor ort sein und gemeinsam mit den Trainern und Kapitänen der Liga-Kontrahenten über ihre Ziele, Wünsche und Erwartungen für die kommende Meisterschaft sprechen. 

Drei Pflichtspiele wird unsere Mannschaft bereits in den Beinen haben, ehe am kommenden Samstag dann endlich auch die Österreichische Fußball-Bundesliga-Saison 2017/2018 angepfiffen wird. Nach dem erfolgreichen Hinspiel in der UEFA Champions League-Qualifikation gegen Hibernians FC konnten wir am vergangenen Samstag mit dem Sieg gegen den Deutschlandsberger SC auch den Aufstieg in nächste Cuprunde fixieren. Am kommenden Mittwoch geht es im Rückspiel gegen die Malteser um den Aufstieg in die 3. Qualifikationsrunde. Viel Zeit bleibt der Rose-Elf also nicht mehr, um sich auf den bevorstehenden Bundesliga-Start vorzubereiten.

Mission Titelverteidigung

Das Saisonziel ist klar! Trainer Marco Rose möchte dem Serienmeister zu seinem fünften Titel in Folge verhelfen. In zwölf aufeinanderfolgenden Saisonen wurden die Roten Bullen immer Meister oder Vizemeister und schafften mit dem 4. Meistertitel in Folge ein Kunststück, das in der Österreichischen Fußball-Bundesliga zuvor nur dem FK Austria Wien (1977/78 bis 1980/81) glückte. Zudem gelang es uns, den Titel bereits vorzeitig in der 33. Runde einzusacken. Alleine in der Frühjahrs-Saison konnten wir mit 47 Punkten außerdem noch einen neuen Rückrunden-Punkterekord aufstellen. Die erfolgreiche Meistersaison 2016/2017 noch einmal zu toppen, wird also sehr schwierig, denn diese Spielzeit krönten wir zudem ja noch mit einem neuen klubinternen Rekord von 81 Punkten und stellten quasi nebenbei mit 37 Punkten in Auswärtsspielen obendrein noch einen weiteren Klubrekord ein. Dank unserer stabilen Abwehr kassierten wir insgesamt nur 24 Gegentore, was zuletzt nur die Wiener Austria (2004/05) schaffte. Dabei konnten nur 11 Gegentore aus dem laufenden Spiel erzielt werden, was wiederum keiner anderen Mannschaft in den letzten 15 Saisonen gelang. In der abgelaufenen Saison spielten wir 18 Mal zu null – so häufig wie keine andere Mannschaft und scheiterten nur knapp am eigenen Rekord unter Giovanni Trapattoni (2006/07, 19 Mal zu null).

Marco Rose:

Unsere Ansprüche, was unsere Saisonziele betrifft, definieren sich von ganz alleine, aber wir müssen unsere Aufgaben, so wie wir sie vor der Brust haben, annehmen, jeden Tag gut arbeiten und uns stetig weiterentwickeln.

Alexander Walke:

Der Meistertitel ist nicht in Stein gemeißelt, denn auch letztes Jahr hat man gesehen, dass wir uns bis Weihnachten in der Liga sehr schwergetan haben. Wir müssen genauso hart für den Titel kämpfen wie alle anderen und wissen auch, dass uns nichts geschenkt wird.

Die Meistermannschaft

Konrad Laimer, der in der vergangenen Saison von den Trainern und Managern der Liga zum „Besten Spieler“ der Saison gewählt wurde, wechselte wenig überraschend in die deutsche Bundesliga. Dennoch sind wichtige stabile Säulen, wie Andreas Ulmer, Paulo Miranda und Valon Berisha, der Mannschaft erhalten geblieben. Abwehrchef Paulo Miranda war in der vergangenen Saison in der Innenverteidigung nicht wegzudenken und hat 66,2 Prozent seiner Zweikämpfe (zweitbeste Quote in der Liga) gewonnen. Ebenfalls unter den Top-Five in dieser Wertung ist Jungspund Duje Caleta-Car, der mit 64,9 Prozent gewonnenen Zweikämpfen Platz vier belegte. Valon Berisha hat für uns die meisten Assists (8) bzw. die meisten Torschussvorlagen (63) geliefert und beendete die Saison ex aequo mit Hee Chan Hwang mit 15 Scorerpunkten auf dem Konto. Andreas Ulmer hat die meisten Einsatzminuten in der vergangenen Saison vorzuweisen und wird auch in der kommenden Saison auf seiner Position weitestgehend alternativlos bleiben. Stefan Lainer, unser treffsicherster Defensiv-Mann im Team, hat insgesamt sechs BL-Treffer erzielt, drei davon per Kopf. Zudem hat unser zuverlässiger und vielseitiger rechter Verteidiger 114 Flanken (zweibester Wert) abgeliefert. Und last, but not least – Kapitän Alexander Walke! Er konnte als „Bester Torhüter“ der vergangenen Saison 74,1 Prozent der gegnerischen Torschüsse souverän abwehren.

Gut vorbereitet in die neue Saison

Bereits in den Vorbereitungsspielen und den ersten beiden Pflichtspielen hat sich immer mehr herauskristallisiert, wie unsere Mannschaft in der kommenden Saison auftreten wird. In der Offensive kommen Hee Chan Hwang und Takumi Minamino im 4-4-2-System mit Mittelfeldraute hervorragend zur Geltung, und auch einige Youngsters im Aufgebot von Trainer Marco Rose haben sich schon gut in Szene setzen können. Auch die Rückkehrer Reinhold Yabo, Fredrik Gulbrandsen und Munas Dabbur haben sich wieder gut ins Team eingefügt. Auch dem sehnsüchtig erwarteten Comeback von Xaver Schlager sollte bald nichts mehr im Wege stehen. Somit haben wir an allen Positionen wieder einen Top-Kader für die bevorstehende Meisterschaftssaison zur Verfügung. Auch wenn vielleicht, wie auch in den Jahren davor, aufgrund der Doppelbelastung durch die internationale Spiele und der kurzen Vorbereitungszeit zu Beginn der Bundesliga-Saison noch nicht alles gleich rund läuft, werden wir mit Sicherheit auch in diesem Jahr wieder sehr viel Freude mit unseren Jungs haben, die topmotiviert dem Liga-Start entgegenfiebern.

Vorschau

In der ersten Runde treffen wir am Samstag, den 22. Juli 2017 um 18:30 Uhr auswärts in der Lavanttal-Arena auf den Wolfsberger AC. Die heimstarken und defensiv sehr gut stehenden Kärntner werden es uns auch diesmal nicht leicht machen, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Danach stehen gleich zwei Heimspiele auf dem Programm. Beim Eröffnungsspiel der 2. Runde am Samstag, den 29. Juli 2017 begrüßen wir um 16:00 Uhr Aufsteiger LASK Linz in der Red Bull Arena und am darauffolgenden Samstag, den 5. August 2017 empfangen wir FC Flyeralarm Admira in Wals-Siezenheim.