Neun Spieler des FC Red Bull Salzburg bei Nationalteams

Während Die Tipico Bundesliga pausiert, sind einige unserer Spieler mit ihren jeweiligen Nationalteams unterwegs. Wer, Wann und Wo bisher zum Einsatz kam, verraten wir Euch in unserem kleinen Team-Update:

Stefan Lainer und Hannes Wolf (Debüt!) durften sich über die Einberufung zur österreichischen A-Nationalmannschaft freuen. Das Qualifikationsspiel gegen die Serben wurde in Wien mit 3:2 gewonnen, unsere Jungs kamen dabei allerdings leider nicht zu Spielminuten. Die nächste Chance auf einen Einsatz haben die beiden Youngsters jedoch bereits morgen, wenn die Österreicher im letzten Spiel der WM-Quali in Chisinau auf Moldawien treffen.

Xaver Schlager steht aktuell im Kader von Österreichs U21-Team und bestritt am Freitag in Moskau das EM-Quali-Match gegen Russland, wobei Xaver von Trainer Werner Gregoritsch von Beginn an aufgestellt wurde. Leider mussten die Österreicher bei diesem Spiel eine unglückliche 0:1-Niederlage hinnehmen, denn obwohl unsere Youngsters in der ersten Hälfte spielbestimmend waren, gingen die Russen nach einem Foulelfmeter in Führung und brachten diese über die Zeit. Am kommenden Dienstag absolvieren die U21-Youngsters des ÖFB das nächste Quali-Match gegen die Altersgenossen von Armenien.

Valon Berisha war beim kosovarischen Nationalteam, das sein WM-Qualifikationsspiel am Freitag gegen die Ukraine in Shkoder mit 2:0 verloren hat, aufgrund einer Sperre nicht im Einsatz. Morgen dürfte er jedoch sicherlich gesetzt sein, wenn es für die Kosovaren beim letzten Spiel der Gruppe I in Reykjavik gegen Tabellenführer Island geht (09. Oktober). Allerdings hat die Begegnung für den Kosovo leider keine Bedeutung mehr, da man zurzeit mit nur einem Punkt auf dem letzten Platz der Tabelle liegt.

Duje Caleta-Car, der ins Aufgebot der kroatischen A-Nationalmannschaft einberufen wurde, musste von der Ersatzbank mitansehen, wie sein Team – das mit Mandzukic, Rakitic und Modric einige klingende Namen in seinen Reihen hat – im WM-Quali-Spiel gegen Finnland nicht über ein 1:1 hinauskam. Der kroatische Verband zog die Konsequenzen und trennte sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Ante Cacic. Das kommende Spiel gegen die Ukraine, am 09. Oktober in Kiew, müssen die Kroaten unbedingt gewinnen, um sich ihr WM-Ticket zu sichern.

Amadou Haidara und Diadie Samassekou trafen am vergangenen Freitag in Bamako mit Mali in der WM-Qualifikation auf die Elfenbeinküste. Diadie spielte von Beginn an und erhielt in der 35. Minute die einzige Gelbe Karte aufseiten der Malier.  Doudou kam dann in der 79. Minute ins Spiel, allerdings konnten beide nichts daran ändern, dass die Partie nur 0:0 endete. Mali hat somit keine Chance mehr, sich für die WM zu qualifizieren.

Patson Daka und Enock Mwepu standen im Kader von Sambia für das vorentscheidende WM-Qualifikationsspiel gegen Nigeria, welches am 07. Oktober in Uyo stattfand. Enock durfte sich über die volle Distanz beweisen, Patson verfolgte die 0:1-Niederlage seiner Mannschaft von der Bank aus. Sambia hat somit keine Chance mehr auf den Gruppensieg, Nigeria ist fix bei der kommenden WM mit dabei.