Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 14. Runde in der Tipico Bundesliga

Zum Abschluss der 14. Runde feierten wir dank einer starken Schlussoffensive und Toren von Xaver Schlager und Takumi Minamino einen 2:0-Auswärtssieg. Zudem stellten wir den nächsten Klubrekord ein, und zwei Spieler unseres Teams konnten sich über ein Jubiläum freuen.

Trainer Marco Rose ließ nach dem 5:2-Sieg gegen Rosenborg Trondheim am vergangenen Donnerstag auch diesmal wieder rotieren und brachte gleich fünf neue Spieler. So durften etwa Smail Prevljak und auch der wieder genesene Zlatko Junuzovic von Beginn ran. Diese Umstellungen wirkten sich anfangs jedoch nicht optimal auf unser Spiel aus, vor allem das Passspiel in die gefährliche Zone fiel vorerst zu unpräzise aus. Trotzdem lagen wir wieder einmal bei den Statistiken „Aktionen am Ball", „Pässe" bzw. „Pässe in der gegnerischen Hälfte" deutlich vor unserem Kontrahenten und kontrollierten die Begegnung klar.

Dennoch dauerte es lange, bis wirklich gefährliche Strafraumszenen zu sehen waren. In Summe (13:9 Torschüsse) und vor allem bei der Effizienz (5:0 gingen davon aufs Tor) hatten wir jedoch klar die Nase vorn, und somit war ein Treffer wohl nur noch eine Frage der Zeit. So kam es dann auch. Denn wie in den letzten Spielen bewiesen wir auch gestern einen enormen Siegeswillen, der bis zur allerletzten Minute andauerte, und so waren die späten Treffer in der 87. und 94. Minute wieder mehr als verdient. Dass wir im Übrigen keinen einzigen Schuss auf das eigene Tor zuließen, ist erstmals in dieser Tipico Bundesliga-Saison einem Team gelungen.

Marco Rose absolvierte übrigens sein 50. Spiel in der Tipico Bundesliga als Trainer unseres Klubs. Er gewann mit unseren Burschen sage und schreibe 37 dieser Partien und feierte damit so viele Siege wie kein anderer Trainer in dieser Zeitspanne zuvor. Ebenfalls über das 50. Bewerbsspiel konnte sich am gestrigen Abend Smail Prevljak freuen.

Der 2:0-Auswärtssieg über die Veilchen war zudem unser 25. Bundesliga-Sieg in diesem Kalenderjahr. Damit stellen wir unseren Klubrekord aus dem Jahr 2017 ein und mussten uns bis jetzt erst zwei Mal im Jahr 2018 in der Tipico Bundesliga geschlagen geben – eine wirklich bemerkenswerte Bilanz.

BL-14: FAK vs. RBS