Am Donnerstag ab 18:55 Uhr in der Red Bull Arena | Spanisches Schiri-Team

Die Ausgangslage vor dem Rückspiel im Achtelfinale der UEFA Europa League gegen SSC Napoli ist für uns außerordentlich schwierig. Mit einem 0:3 aus dem Hinspiel geht es am kommenden Donnerstag, den 14. März 2019 in der Red Bull Arena weiter.

Das Spiel beginnt um 18:55 Uhr (live auf PULS 4, DAZN) und wird von Schiedsrichter Juan Carlos Jimenez (ESP) geleitet.

Schwierige Ausgangslage

Wir sind seit 17 Heimspielen auf europäischer Bühne ungeschlagen, haben 13 davon gewonnen. Und in den letzten 16 Europa League-Heimspielen haben unsere Burschen nie mehr als einen Gegentreffer erhalten, in zehn dieser Partien blieben sie ganz ohne Gegentor. Zudem konnten sie die letzten sechs Heimspiele gewinnen.

Aber für den Aufstieg in die nächste Runde braucht es sehr viel, wie Marco Rose meint:

Die Ausgangssituation vor dem Match ist klar und für uns schwierig. Für uns gilt es, Dinge, die im Hinspiel nicht geklappt haben, gut zu machen. Erst dann wollen wir schauen, was noch geht bzw. was möglich ist.

Diadie Samassekou denkt ähnlich:

Wir haben beim Hinspiel leider nicht unser wahres Gesicht gezeigt. Da hat manches nicht so funktioniert, wie wir es gewohnt sind und auch können. Auch wenn die Ausgangslage für das Rückspiel nicht die beste ist, wollen wir unseren Fans wieder ein richtig gutes Spiel liefern. Egal, wie das Ergebnis in Napoli war – wir wollen mutig in die Partie gehen und nochmals alles versuchen. Und wir wissen, dass im Fußball vieles passieren kann. Aber es wird natürlich sehr schwierig.

Neapel war „gestern“ – Salzburg ist unsere Festung!

Die Roten Bullen in der Europa League

  • Unsere Burschen haben von 15 Europapokal-Duellen mit italienischen Klubs vier gewonnen.
  • Wir sind einer von zwei nationalen Meistern im Achtelfinale, neben Dinamo Zagreb. Sechs weitere schieden in der Runde der letzten 32 aus.
  • Andreas Ulmer & Co. sammelten in der Gruppenphase der UEFA Europa League die maximale Punktzahl, was uns als erstem Verein bereits zum dritten Mal gelungen ist (nach 2009/10 und 2013/14). Zudem haben wir eine Gruppenphase der UEFA Europa League zum fünften Mal ungeschlagen sowie zum fünften Mal als Gruppensieger abgeschlossen – beides Rekord.
  • Mit sieben Treffern ist Munas Dabbur der derzeit erfolgreichste Torjäger in diesem UEFA-Bewerb.

Remis am Wochenende

Beide Teams holten am vergangenen Wochenende jeweils ein Remis. Für uns gab es am Sonntag ein 0:0 im Heimspiel gegen Sturm Graz. Der Tabellenzweite aus Italien erreichte bei Sassuolo ein 1:1 (0:0), wobei Lorenzo Insigne der späte Ausgleich (86.) gelang.
 

Personelles

Marin Pongracic fehlt wegen einer Oberschenkelverletzung. Auch Zlatko Junuzovic ist aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel nicht dabei. Xaver Schlager ist aus dem Hinspiel Gelb-gesperrt.
 

Rechtzeitige Anreise zur Red Bull Arena

Da das Spiel mit 29.520 Fans ausverkauft ist und zudem aufgrund des Berufsverkehrs mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist, raten wir zur frühzeitigen Anreise, am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

  • Matchkarte = SVV-Ticket ab 6 Stunden vor Spielbeginn bis Betriebsende.
  • Gratis-Shuttle von und zum Messezentrum, Designer Outlet Salzburg (Parkhaus 1) und Hanuschplatz ab zwei Stunden vor Anpfiff (17:00 Uhr) bis eine Stunde nach Spielende.
  • Der Shuttle „Hanuschplatz“ fährt anstelle der Kleßheimer Allee das Busterminal OST an.
  • Für alle Rollstuhlfahrer und Inhaber einer Sonder-Parkberechtigung stehen die Parkplätze am „Miele“-Parkplatz zur Verfügung.
  • Parkplätze für Fahrzeuge mit italienischen Kennzeichen sind beim Designer Outlet Salzburg.