Ehrung im Rahmen Österreichs glamourösester Sport-Benefiz-Gala

In der Marx Halle in Wien wurden heute Abend im Rahmen der 22. LOTTERIEN Sporthilfe-Gala Österreichs Sportler des Jahres geehrt. Dabei holten wir uns mit Respektabstand vor dem Zweitplatzierten den Titel „Mannschaft des Jahres“.

Fünfter Meistertitel in Folge, Einzug in das Halbfinale der UEFA Europa League: Eine Saisonbilanz, die nicht nur unsere Fans begeisterte, sondern auch die heimischen Sportjournalisten überzeugte.

Und so belegten wir mit 927 Punkten und 105 Nennungen den ersten Platz vor dem ÖHV Hockey Nationalteam (416 Punkte, 33 erste Plätze) und dem Tischtennis-Duo Robert Gardos/Daniel Habesohn mit 335 Punkten und 12 Nennungen für Platz eins. Auf Rang vier landete der Rodel-Doppelsitzer Peter Penz/Georg Fischler mit 297 Punkten (16 erste Plätze) vor dem Davis Cup-Team des ÖTV (260 Zähler/8 erste Plätze).

Gewählt wurden die Sportler des Jahres im Übrigen von den Mitgliedern von Sports Media Austria, Österreichs Sportjournalistenvereinigung. „Journalistinnen und Journalisten, die sich das ganze Jahr über intensiv und professionell mit Sport befassen und die Leistungen gut einschätzen können, haben 2018 bereits zum 70. Mal abgestimmt“, so Sports Media Austria-Präsident Hans-Peter Trost.

Den Hero – so der Name der Trophäe – für die Mannschaft des Jahres bekam Hannes Wolf überreicht, der gemeinsam mit Geschäftsführer Stephan Reiter und Zlatko Junuzovic die Mannschaft bei der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala vertrat.