Marco Rose blickt noch einmal auf seine sehr erfolgreiche Zeit bei unserem Klub zurück

Unser 42-jähriger Cheftrainer macht den Schritt in eine der besten Ligen der Welt und wechselt zu Borussia Mönchengladbach. Aber zuvor lässt er seine fast sechs Jahre in Salzburg nochmals für uns Revue passieren.

Marco Rose kam im Sommer 2013 von Lok Leipzig nach Salzburg und übernahm in der Red Bull Fußball Akademie die Position als U16-Trainer. Nach zwei Jahren folgte der Aufstieg zur U18-Mannschaft, mit der er im Sommer 2017 als bisherigen Höhepunkt seiner Karriere sensationell die UEFA Youth League gewann. Danach folgte die Beförderung zum Cheftrainer und die wohl erfolgreichste Zeit unseres Klubs.

Neben zwei Bundesliga-Meistertiteln (2017/18 und 2018/19), einem Cup-Titel (2018/19) und dem Einzug in das UEFA Europa League-Halbfinale (2017/18) sowie -Achtelfinale (2018/19) holte Marco auch einige persönliche Rekorde. So knackte er als erster Trainer den Pflichtspiel-Hunderter und wurde mehrfach als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Auch seine Erfolgsbilanz sucht ihresgleichen: Von seinen insgesamt 206 Pflichtspielen (seit der U16) hat er sage und schreibe 152 gewonnen und lediglich 16 verloren, was alleine in der heurigen Bundesliga-Saison einen Punkteschnitt von 2,5 pro Spiel bedeutet.

Rose Abschiedsinterview

Viel Erfolg bei deiner neuen Herausforderung, Marco!