Loanee Planet

Was treiben unsere Burschen auf Leihe?

Das Auslandssemester unserer Burschen neigt sich dem Ende zu. Zeit, um Bilanz zu ziehen.

Während der Großteil unserer Kicker in Österreich seine Spielpraxis sammelt, sind drei Ballesterer im Ausland zugegen. Wir starten mit ihnen:

Darko Todorovic

Darkos Schicksal an der Ostseeküste ist eng mit den Trainerpersonalien verbunden. Zunächst spielte er, danach keine Rolle mehr. Der Unterschied: Andre Schubert verlor nach schwachem Start seinen Job und Co-Trainer Ole Werner übernahm, zunächst interimistisch, dann fix. Seit Werners Fixanstellung bekam Todorovic nur noch 27 Minuten gegen den HSV.

Gideon Mensah

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase spielte sich Gideon Mensah bei Zulte Waregem in die Manege. Gleich drei Mal schien er im Team der Runde der belgischen Jupiler Pro League auf, wo er und Zulte eine gute Figur machen. Im Kampf um den Einzug ins Meister-Play-off lassen die Flamen sogar den großen RSC Anderlecht hinter sich.

Youba Diarra

Auch Youba Diarra wurde im deutschen Norden nicht glücklich. Dem Mittelfelddynamo machen Knieprobleme in Folge eines Kreuzbandrisses zu schaffen. So zählt er seit Ende Oktober keine Einsatzminute. Die Winterpause kommt für ihn gerade recht, um schmerzbefreit in Salzburg seine Wettkampffitness zu finden.

Samuel Tetteh

Für Sami war es nicht einfach, im groß aufspielenden Linzer Orchester seine Rolle zu finden. Hinter Joao Klauss und Thomas Goiginger spielte er häufig die dritte Geige. Neben vielen Kurzeinsätzen startete er acht Mal. Insgesamt verbuchte er vier Tore und fünf Assists. Die wilde Reise der Athletiker geht auch in der UEFA Europa League in die nächste Runde, wo Tetteh im Sechzehntelfinale auf den AZ Alkmaar trifft.

Alexander Schmidt

18 Einsätze, keine Tore: Für Alex Schmidt ging ein suboptimaler Herbst zu Ende. In einigen vereinzelten Spielminütchen wusste der baumlange Stürmer nicht, den Unterschied zu bewirken. Justament in zwei seiner vier Startelfeinsätze verbuchte er jeweils einen Assist. Im Frühjahr könnte das zur Regularität werden. Nach dem Abgang von Andy Niangbo wird Schmidt wohl Shon Weissmans Kompagnon.

Ousmane Diakite

Ousmane Diakite fand in Altach schnell seine Rolle. Als solider Mittelfeld-Anker erspielte er sich einen Fixposten in der Pastoor-Elf. Entgegen seiner Spielnatur traf er sogar im Cup gegen Kufstein. Die Erfolgswelle sollte aber leider abrupt enden, als er sich schwer am Knie verletzte und sich für längere Zeit nicht erholen sollte. Wir wünschen gute und schnelle Genesung!

Luca Meisl

Luca Meisl spielte einen grundsoliden Herbst mit dem SKN. Zwar sind die Abstiegsängste omnipräsent, doch Meisl war als Innenverteidiger nicht wegzudenken. Von seinen 17 Einsätzen absolvierte er 16 über die volle Spielzeit. Darunter auch jene drei glanzvollen Leistungen im Cup, die den Niederösterreichern ins Viertelfinale verhalfen.

Rückkehrer:

Mergim Berisha

Das Salzburger Urgestein war die längste Zeit der Alleinunterhalter im Sturm der Altacher. Er bestritt, außer dem letzten Spiel gegen St. Pölten, alle Partien und erzielte trotz spärlichem Service neun Treffer in 20 Partien. Nachdem sich nach einer Negativserie schon die Unkenrufe nach der Ablöse von Trainer Pastoor mehrten, drehte Berisha mit den Vorarlbergern im Finale noch richtig auf und gewann die letzten drei Spiele. Die Abgänge von Erling Haaland und Taki Minamino nahm Skipper Jesse Marsch zum Anlass, dem 21-Jährigen eine Chance am Mutterschiff zu geben.

Fortgeher:

Kilian Ludewig (Barnsley FC) lief bis dato in zwei Spielen auf, die beide verloren gingen. Jasper van der Werff (FC Basel) absolvierte für seinen neuen Verein noch kein Spiel.

Anderson Niangbo

Andy avancierte im Herbst zu einem wahren Dauerbrenner. Im Trikot des WAC brachte er es auf 26 Einsätze in 27 Spielen. Selbst in der UEFA Europa League startete er in allen sechs Gruppenspielen der Kärntner. Wenngleich es nicht einfach ist, neben einem gewissen Shon Weissman zu glänzen, knipste Niangbo ganze neun Mal, sein Bestwert im Profifußball. Das rief auch Gent auf den Plan, das Andy jetzt eine Chance bieten will.