Spannende und persönliche Einblicke in das Innenleben des FC Red Bull Salzburg ab 09. September auf A1now

Für die außergewöhnliche Dokumentation „JEDER.MANN – Des is Soizburg“ wurde unser Team seit dem Trainingsstart vor rund neun Wochen permanent von einer Kamera-Crew begleitet, die Zugang zu sämtlichen Bereichen des Klubs hatte.
So konnten bei dieser Co-Produktion des Red Bull Media House und A1now.tv bisher einzigartige und noch nie gesehene Momente eingefangen werden. Die Abläufe in der Kabine, im Mannschaftsbus, im Teamhotel oder auch im privaten Umfeld unserer Spieler und Trainer können so erstmalig einem breiten Publikum vermittelt werden und zeigen den harten Weg unserer Burschen zum langersehnten Einstieg in die UEFA Champions League-Gruppenphase.

Der harte Weg in die UEFA Champions League

Nach den vielen vergeblichen Anläufen blieben unserem neuen Coach Jesse Marsch letztlich nur 13 Wochen, um ein neues, schlagkräftiges Team für jenen Bewerb zu formen, der so lange angestrebt wurde. Dabei gilt es, nicht nur den eigenen sportlichen Erwartungen für die KönigsCLasse gerecht zu werden, sondern auch mit den hohen Erwartungen der Öffentlichkeit umzugehen.

Die Ähnlichkeit des Titels mit dem Theaterstück ist nicht zufällig: Auch wenn die Bühne mit der Red Bull Arena eine andere ist, gab es dort im Fußball schon so manche Tragödie und zahlreiche Festspiele zu sehen. Zudem spiegelt der Titel die Philosophie des Klubs wider, in der Teamgeist, Einsatz und Zusammenhalt die Basis des Erfolgs ausmachen. Der zweite Teil des Titels – „Des is Soizburg“ – ist einer der zentralen Leitsprüche des FC Red Bull Salzburg und steht gleichzeitig auch für die Einblicke, die die Dokumentation liefert: hautnah, persönlich, emotional und authentisch.

Start der Serie ist am 09. September in Österreich exklusiv bei A1now.tv

JEDER.MANN – Des is Soizburg!

Insgesamt acht Folgen mit je knapp 15 Minuten werden zu sehen sein. Produzent der Doku ist das deutsche Unternehmen oinkfilm. Die Premiere von „JEDER.MANN – Des is Soizburg“ erfolgt am 9. September 2019 exklusiv und kostenlos bei A1now.tv/jedermann. Jede Episode ist darüber hinaus auch linear jeweils montags um 23:00 Uhr auf A1now zu sehen. In Deutschland zeigt Sky die Doku-Serie parallel dazu.
Ab 28. Oktober 2019 gibt es die gesamte Staffel plus Bonusmaterial auf www.redbull.com. Eine Langfassung der Doku wird im Herbst dann auch auf ServusTV gezeigt.

Modernste Technik
Hochwertig sind nicht nur die Inhalte, sondern auch die Qualität der Bilder. In enger Kooperation mit dem Red Bull Media House konnte bei der Produktion auf modernste Technik zurückgegriffen werden.
So wurden etwa bei unseren Testspielen gegen den FC Chelsea und Real Madrid die Schiedsrichter mit 360°-BodyCams und Miniton-Geräten ausgestattet – ebenso wie einige Spieler beim Training. Außerdem kamen bei den Dreharbeiten auch Hubschrauber und Drohnen zum Einsatz.
 

Statements:

Stephan Reiter:

Nachdem der Faktor Innovation einen großen Platz in unserem Leitbild einnimmt, haben wir uns dazu entschlossen, auch dieses besondere Projekt letztlich umzusetzen. In den einzelnen Folgen werden aber nicht nur unsere vielen Erfolge der letzten Jahre angesprochen, es werden auch schwierige Momente thematisiert und beleuchtet. Neben der intensiven und umfangreichen Vorbereitung auf die Gruppenphase der Champions League spielt natürlich auch unser langer Anlauf darauf eine Rolle. Im Zuge der Vorbereitung auf diese speziellen Spiele gegen Liverpool, Napoli und Genk gab es viele spannende und interessante Szenen hinter den Kulissen, die sonst für Fans und Zuschauer niemals zugänglich sind.
 

Jesse Marsch:

Anfangs waren manche im Team noch ein wenig skeptisch. Aber im Lauf der Zeit wurden die Dreharbeiten zur Normalität und haben letztlich sogar viel positive Energie in die Mannschaft gebracht. Ich hatte das Gefühl, dass Spieler und Betreuer großen Spaß dabei hatten. Es ist spannend, dass unsere harte Arbeit hautnah und so detailliert beleuchtet wurde, und ich denke, dass man viele interessante Einblicke gewinnt, die es vorher so nicht gab, und man unseren Klub besser kennenlernen kann.
 

Albert Vallci:

Wir Spieler sind es ja eigentlich gewohnt, dass wir bei unserer Arbeit auf dem Platz gefilmt werden. Neu und etwas ungewohnt war es aber anfangs schon, dass eine Kamera fast überall – also auch in der Kabine, im Bus oder im Hotel – mit dabei war. Jetzt bin ich schon sehr gespannt auf das, was herausgekommen ist.
 

Nepomuk V. Fischer (Regisseur und Produzent):

Es ist bemerkenswert, mit welchem Teamspirit, welcher Freude aber auch Akribie das gesamte Team des FC Red Bull Salzburg zu Werke geht. Für unsere Filmcrew war es eine großartige Erfahrung, so eng mit der Mannschaft zusammenarbeiten zu können.
 

Matthias Lorenz, A1 Senior Director Transformation, Market & Corp. Functions:

Spiele des FC Red Bull Salzburg sind ein Garant für hohe Einschaltquoten. Durch die langjährige Partnerschaft mit dem Klub haben wir nun die einmalige Gelegenheit bekommen, exklusiven Content für unsere A1now.tv und A1 TV-Seher zu kreieren. Wir sind stolz darauf, noch nie dagewesene Bilder und Emotionen kostenlos für alle zu den Fans nach Hause zu bringen.