Mittelfeldspieler wechselt in die deutsche Bundesliga zu RB Leipzig

Naby Keita verlässt den FC Red Bull Salzburg und wechselt in die deutsche Bundesliga zu RB Leipzig.

Der 21-jährige Mittelfeldmann aus Guinea kam im Sommer 2014 vom französischen Klub FC Istres nach Salzburg und feierte mit den Roten Bullen je zwei Meistertitel bzw. Cup-Siege. In der vergangenen Saison wurde Naby Keita auch zum besten Bundesliga-Spieler gewählt. Insgesamt absolvierte er für die Salzburger 81 Pflichtspiele, in denen er 20 Treffer erzielen konnte.

Christoph Freund, Sportlicher Leiter des FC Red Bull Salzburg, zu diesem Abgang:

Es war uns stets bewusst, dass wir Naby Keita aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten und der starken Leistungen, vor allem aus der vergangenen Saison, nicht dauerhaft in Österreich halten können. Auch wenn wir seine Entscheidung bedauern, können wir diesen für ihn nächsten logischen Karriereschritt nachvollziehen und wünschen Naby alles Gute und viel sportlichen Erfolg. Mit unserem starken Kader und den Neuzugängen Munas Dabbur, Marc Rzatkowski und Fredrik Gulbrandsen verfügen wir über das Potenzial, die Erfolge der letzten Jahre zu wiederholen und auch international mit dabei zu sein.
 

DANKE NABY!