Alle Highlights eines unvergesslichen Abends

Vorgestern fand vor dem Schloss Kleßheim beim Casino Salzburg unsere mittlerweile schon traditionelle Serienmeister-Feier statt, und das musste natürlich auch gebührend gefeiert werden. Aber alles der Reihe nach …

Im Rahmen unseres letzten Heimspiels der Saison, das ganz im Zeichen des Familientags stand, fand schon Stunden vor dem Anpfiff am Vorplatz WEST der Red Bull Arena ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm statt. Vor allem die jüngsten unserer Fans konnten sich bei den verschiedensten Aktivitäten rund um unseren Fanpark austoben.

Meisterfeier 2019

Nach Abpfiff folgte dann gemeinsam mit unseren Fans, die wieder einmal für eine tolle Stimmung sorgten, die große Feierei. Bierduschen, Ehrungen, Medaillen, Meisterteller-Übergabe – alles, was dazugehört, bekamen die 16.200 Zuschauer nach Spielende zu sehen. Und noch lange danach nahmen sich Marco Rose, Xaver Schlager & Co. bei einer Ehrenrunde ganz viel Zeit, um Foto- und Autogrammwünsche zu erfüllen. Als dann der letzte doch noch den Weg in die Kabine gefunden hatte, ging unser Meisterteller im wahrsten Sinn des Wortes gemeinsam mit unserer Meistermannschaft und dem ganzen Staff unter lautstarken Gesängen im Whirlpool baden.

Währenddessen heizten beim Schloss Kleßheim die zwei Burschen von DJ Danny Twice schon ordentlich ein, das Stiegl-Bierbarometer wurde ausgeschenkt und die rund 7.000 Fans wurden auf die Meisterparty eingestimmt. Unsere Mannschaft kam dann mit dem Meisterteller im Audi-Konvoi und wurde von einem Spalier aus bengalischen Feuern sowie quer durch unsere Fans standesgemäß zur Bühne geleitet, wo die begehrte Trophäe präsentiert wurde. Bei den Verabschiedungen unserer Spieler Munas Dabbur, Hannes Wolf, Freddie Gulbrandsen und Christoph Leitgeb sowie von Marco Rose und seinem Staff – Alexander Zickler, der über viele Jahre in verschiedenen Positionen in unserem Klub tätig war, Rene Maric und Patrick Eibenberger – wurde es letztendlich auf der Bühne auch sehr emotional. Uns bleibt nur, ein herzliches Danke für die tolle gemeinsame Zeit zu sagen!

Eine Auszeichnung wurde zudem auch noch vergeben: Die Fans bei der Serienmeister-Feier stimmten für den Treffer von Freddie Gulbrandsen im Auswärtsspiel gegen RB Leipzig als Tor des Jahres.

Gegen 22:00 Uhr wurde der offizielle Teil mit einem großen Feuerwerk abgeschlossen, aber die Nacht sollte noch sehr lang werden …