Unsere ewige Nr. 26 im kurzen Interview

Vor fast genau vier Jahren gab es in der UEFA EUROPA League-Gruppenphase schon einmal das Duell Celtic vs. Salzburg. Einer, der damals neben Andreas Ulmer, Andre Ramalho und Christoph Leitgeb ebenfalls auf dem Platz stand, ist unsere KlubLegende Jonny Soriano.

Aus diesem Grund haben wir kurz mit unserem ehemaligen „El Capitan“ gesprochen und ihn zu seinen Erinnerungen an diese Begegnung befragt.

Unser nächster Gegner in der UEFA Europa League heißt Celtic Glasgow. Als du in Salzburg warst, hatten wir die Schotten schon einmal als Gegner. Was sind deine Erinnerung an die beiden Duelle, die ja sehr erfolgreich für unseren Klub verlaufen sind?

Celtic Glasgow ist ein geschichtsträchtiger Verein, und es macht immer Spaß, gegen solche Mannschaften zu spielen. Salzburg hat sich aber dank der letzten Jahre in Europa Respekt verdient, und es wird mit Sicherheit ein tolles Spiel. Ich erinnere mich noch gut an das 2:2-Unentschieden zu Hause, bei dem mir ein Freistoßtor gelungen ist. Auch der 3:1-Auswärtssieg in Glasgow, der für uns zugleich auch den Gruppensieg bedeutete, ist mir noch im Gedächtnis.

Wie schätzt du nach unserem Auftaktsieg gegen Leipzig unsere Chancen in dieser richtig starken Gruppe ein?

Das Auftaktspiel zu gewinnen, ist immer wichtig – vor allem gegen eine starke Mannschaft wie RB Leipzig. Salzburg hat das Zeug dazu, weiterzukommen, und ich vertraue darauf, dass ich das Team in den K.-o.-Runden sehen werde. Es war ein Genuss, sie letztes Jahr spielen zu sehen, und ich hoffe, dass sie dieses Jahr noch erfolgreicher sein werden. Warum nicht erleben, wie Salzburg die Europa League gewinnt?
 

Im nächsten Heimspiel treffen wir nun also auf Celtic Glasgow. Was erwartest du von diesem Spiel?

Celtic Glasgow ist eine hervorragende Mannschaft, auch wenn sie vor einigen Jahren sicherlich noch erfolgreicher waren. Ich denke, dass Salzburg leicht im Vorteil ist, obwohl es sicherlich keine einfache Partie wird.

Danach haben wir natürlich noch die Zeit genützt, um mit ihm ein wenig privat zu plaudern.

Uns freut es, dass du über Social Media immer bei uns in Salzburg präsent bist und deine Gedanken in wichtigen Spielen immer bei uns sind. Hast du mal wieder einen Besuch in Salzburg geplant?

Ich sage es ständig: Salzburg wird immer bei mir sein, und ich werde die Mannschaft immer verfolgen. Ich habe kein einziges Spiel verpasst. Egal, ob in der Champions League, Europa League, Meisterschaft, Cup oder Freundschaftsspiele – ich sehe mir alles an! Wenn wir dieses Jahr das chinesische Cup-Finale erreichen, werde ich weniger freie Tage haben. Aber wenn es sich ausgeht, versuche ich natürlich, euch zu besuchen! Es ist für mich in Salzburg nämlich so, als würde ich nach Hause kommen.
 

Du hattest ja vor Kurzem Geburtstag. Wie feiert man in China?

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie man in China traditionell Geburtstag feiert. Ich war mit meiner Frau gemütlich abendessen und habe mit meinen Töchtern per Videocall gesprochen.

Herzlichen Dank, dass du dir für uns Zeit genommen hast, Jonny!